Logo
Aktuell Live-Ticker

50 neue Corona-Fälle im Kreis Reutlingen seit Freitag und 48 im Kreis Tübingen, USA heben Corona-Reisestopp für Geimpfte auf

Während das Coronavirus Reutlingen und die Region Neckar-Alb weiter in Atem hält, halten wir Sie in unserem Live-Ticker über die Auswirkungen der Pandemie auf dem Laufenden.

Corona-Test
Eine Frau hält in einem Covid-19-Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen. Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild
Eine Frau hält in einem Covid-19-Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen. Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Seit März 2020 bestimmt das Coronavirus den Alltag der Menschen. Was darf ich, was nicht? Was darf öffnen, was bleibt geschlossen? Wie entwickeln sich die Infektionszahlen, wer wird wann geimpft? Diese und mehr Fragen beschäftigen die Gesellschaft. Der GEA beantwortet viele dieser Fragen hier im Live-Ticker und versorgt Sie aktuell mit sämtlichen Informationen rund um das Thema Corona.

Montag, 20. September

Auslastung der Krankenhäuser nimmt leicht zu

19 Uhr Die Hospitalisierungsinzidenz in Baden-Württemberg ist am Montag auf 1,94 gestiegen. Die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen beträgt 209. Das ist einer mehr als am Vortag. Erreicht oder überschreitet die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert 8, treten für Ungeimpfte strengere Regeln in Kraft. Gleiches gilt, wenn die Auslastung der Intensivbetten an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert 250 erreicht oder überschreitet. Aktuell gelten im Südwesten die Regeln der Basisstufe. (GEA)

50 neue Corona-Fälle im Kreis Reutlingen

18:50 Uhr Das Reutlinger Landratsamt meldet seit Freitag 50 neue Corona-Fälle. Damit steigt die Zahl der Erkrankungen mit Covid-19 im Landkreis Reutlingen seit Beginn der Pandemie auf 15.234. Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Kreis Reutlingen sinkt nach Angaben des Landesgesundheitsamts auf 83,1. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus bleibt bei 284. Mittlerweile sind 14.534 Personen wieder von ihrer Erkrankung genesen, das entspricht 97,22 Prozent aller positiv Getesteten (Tote nicht eingerechnet). Demnach sind im Kreis Reutlingen aktuell noch 416 aktive Covid-19-Fälle bekannt. (pm)

Coronavirus

Entwicklung der Neuinfektionen

Gesamt:
Stand:
Datenquelle: Landratsämter

48 neue Corona-Fälle im Kreis Tübingen seit Freitag

18:16 Uhr Das Tübinger Landratsamt meldet seit Freitag 48 neue Corona-Fälle. Damit steigt die Zahl der Erkrankungen mit Covid-19 im Landkreis Tübingen seit Beginn der Pandemie auf 10.478. Bei den neuen Fällen handelt es sich schwerpunktmäßig um familiäre Häufungen. Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Kreis Tübingen sinkt nach Angaben des Landratsamtes auf 84. Es ist kein weiterer Todesfall hinzugekommen. Die Zahl der Genesenen veröffentlicht das Landratsamt immer freitags. (pm)

Coronavirus

Infizierte, Geheilte und Todesfälle

Gesamt:
Stand:

Anzahl Infizierte absolut

Datenquelle: Landratsämter
Karte: © GeoBasis-DE / BKG 2019

USA heben Corona-Reisestopp für Geimpfte auf

17:42 Uhr Die USA werden die monatelangen Einreisebeschränkungen zumindest für Menschen aufheben, die gegen das Coronavirus geimpft sind. Die Lockerungen sollen im November greifen, kündigte der Coronavirus-Koordinator des Weißen Hauses, Jeffrey Zients, an. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, dass Geimpfte aus der Europäischen Union und Großbritannien bald wieder in die USA reisen können werden. Die Ankündigung bezieht sich aber auch auf weitere Länder, aus denen die Einreise zuletzt stark eingeschränkt war. (dpa)

Forscher beklagen mangelnde Daten zu Long-Covid bei Jüngeren

16:59 Uhr Auch Kinder und Jugendliche können längerfristig an Corona leiden. Ist das ein Argument für eine Impfung der Jüngsten? Forscher beklagen eine unzureichende Studienlage zu Long-Covid in diesem Alter. (dpa)

Skisaison am Feldberg: Liftverbund plant »2G-Plus-Regel«

16:22 Uhr Im Skigebiet Feldberg im Schwarzwald planen die Liftbetreiber für die kommende Skisaison eine sogenannte 2G-Plus-Regel. Erwachsene, die auf die Piste wollen, müssen demnach geimpft oder genesen sein. Für schulpflichtige Kinder reicht ein negativer Test beziehungsweise auch der Schülerausweis, wie eine Sprecherin des Liftverbunds am Montag erläuterte. »Schüler werden an den Schulen ohnehin durchgetestet«, sagte sie. (dpa)

AfD-Abgeordneter zieht gegen »Lockdown für Ungeimpfte« vor Gericht

15:48 Uhr Die AfD-Landtagsfraktion will die Einschränkungen für Ungeimpfte in der Corona-Pandemie juristisch anfechten. Der Abgeordnete und Fraktionsvize Ruben Rupp werde als Betroffener beim Verwaltungsgerichtshof Mannheim eine Normenkontrollklage einreichen, kündigte Fraktionschef Bernd Gögel am Montag in Stuttgart an. (dpa)

Haltbarkeit von 100 Millionen Corona-Impfdosen läuft bald ab

15:01 Uhr Ende des Jahres läuft die Haltbarkeit von mehr als 100 Millionen Corona-Impfdosen weltweit ab. Wenn sie nicht dringend umverteilt würden, werde der Impfstoff vergeudet, warnte das Datenanalyse-Unternehmen Airfinity. Mehr als 40 Prozent dieser Impfdosen seien in der EU, wie Airfinity am Montag berichtete. Bedenke man, dass die meisten Empfängerländer mindestens zwei Monate Haltbarkeit ab Einfuhr brauchen, um die Impfkampagnen durchzuführen, drohten 241 Millionen Impfdosen ungenutzt abzulaufen. (dpa)

Spahn für einheitliche Zugangsregeln zu Veranstaltungen

14:10 Uhr Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich für einheitliche Zugangsregeln für Veranstaltungen ausgesprochen - auch mit stärkerer Unterscheidung nach Geimpften und Ungeimpften. »Wir sollten hier zu einer gemeinsamen Linie kommen«, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag). Ideal wäre nach seinen Worten, wenn sich alle Länder auf das 2G-Modell als Option einigten. (dpa)

Abwärtstrend bei Infektionszahlen stoppt vorerst

13:35 Uhr Der Abwärtstrend bei den Infektionszahlen ist vorerst gestoppt. Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz an sechs Tagen hintereinander gefallen war, stieg sie nun wieder leicht. (dpa)

Biontech: Impfung wirksam und sicher bei jüngeren Kindern

12:43 Uhr Der Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer hat sich nach Angaben der beiden Unternehmen bei Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren als gut verträglich erwiesen und ruft eine stabile Immunantwort hervor. Die Daten der klinischen Studie sollen so bald wie möglich der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA und der US-Zulassungsbehörde FDA vorgelegt werden, wie die beiden Impfstoffhersteller am Montag mitteilten. »Wir sind froh, dass wir vor dem Beginn der Wintersaison den Zulassungsbehörden die Daten für die Gruppe von Kindern im Schulalter vorlegen können«, sagte Biontech-Chef Ugur Sahin laut Mitteilung. (dpa)

Leiter des Stuttgarter Klinikums: Krankenhäuser sind in vierter Welle

11:58 Uhr Der Leiter des Stuttgarter Klinikums, Jan Steffen Jürgensen, sieht die Krankenhäuser in der Landeshauptstadt in einer vierten Corona-Welle. »Wir werden eine vierte Welle sehen, sind eigentlich schon drin«, sagte Jürgensen in einem am Montag von der Stadt Stuttgart veröffentlichten Video. Die größte Aufgabe sei nun, »den Routine-Betrieb für alle anderen ohne Einschränkungen aufrechtzuerhalten und gleichzeitig den Covid-Kranken gerecht zu werden.« (dpa)

Neuseeland: Lockdown wird auch in Auckland gelockert

11:17 Uhr Nach einem Monat wird der strenge Lockdown in der neuseeländischen Millionenmetropole Auckland gelockert. Grund seien die sinkenden Corona-Zahlen in der größten Stadt Neuseelands, die als Epizentrum des jüngsten Ausbruchs der Delta-Variante im Land galt, teilte die Regierung mit. Im Rest des Landes wurde der am 18. August nach nur einem einzigen Corona-Fall verhängte Lockdown bereits vor zwei Wochen weitgehend wieder aufgehoben. (dpa)

Corona-Effekt: Zahl der Verkehrsunfälle von Kindern gesunken

10:50 Uhr Geschlossene Schulen und Freizeiteinrichtungen: Die Folgen der Pandemie haben im vergangenen Jahr dafür gesorgt, dass weniger Kinder als sonst im Straßenverkehr verletzt oder getötet wurden. Im 2020 sind rund 22.500 Kinder bei Unfällen im Straßenverkehr zu Schaden gekommen - nach Angaben des Statistischen Bundesamts ein historischer Tiefststand. (dpa)

Gastgewerbe noch weit hinter Vorkrisenniveau

9:58 Uhr Das Gastgewerbe in Deutschland hat die Rückschläge der Pandemie trotz eines erneuten Umsatzsprungs im Juli noch bei Weitem nicht wettgemacht. Zwar verbuchten Gastwirte und Hoteliers im Juli 2021 sowohl preisbereinigt (plus 20,8 Prozent) als auch nominal (plus 21,3 Prozent) mehr Erlöse als im Juni des laufenden Jahres, wie das Statistische Bundesamt errechnet hat. (dpa)

Corona-Gedenkstätten sollen Schmerz der Welt lindern

8:26 Uhr Überall auf dem Globus haben Menschen Angehörige und Freunde durch Covid-19 verloren. Mehr als 4,5 Millionen Menschen sind weltweit gestorben. Um an sie zu erinnern, entstehen in vielen Ländern Denkmäler, Gedenkwälder, Skulpturen oder Webseiten. In welcher Form auch immer: Sie sollen helfen, das Leid auf persönlicher sowie kollektiver Ebene zu verarbeiten. (dpa)

Corona-Mahnmal
Eine Frau bei der Bemalung der Nationalen Covid-Gedenkmauer in London mit etwa 150.000 Herzen, zum Gedenken an die Menschen, die an den Folgen des Coronavirus gestorben sind. Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa
Eine Frau bei der Bemalung der Nationalen Covid-Gedenkmauer in London mit etwa 150.000 Herzen, zum Gedenken an die Menschen, die an den Folgen des Coronavirus gestorben sind. Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa

Ausbleibende Zweitimpfungen nach Ende der Zentren befürchtet

7:38 Uhr Ende des Monats sind die Corona-Impfzentren im Südwesten Geschichte. Sie schließen und Arztpraxen übernehmen ihre Aufgabe. Mit Blick auf die Zweitimpfungen gibt es daran auch Kritik. »Wir stellen derzeit fest, dass viele Menschen, die jetzt zur Erstimpfung kommen, keinen Hausarzt haben«, so Agnes Christner, Bürgermeisterin in Heilbronn. (dpa)

Die aktuellen Zahlen der John Hopkins Universität

7 Uhr Wir beginnen den Morgen mit einem Blick auf die Zahlen der amerikanischen Johns Hopkins Universität: Diese zieht für ihre Corona-Erhebungen andere (und mehr) Quellen heran als beispielsweise das Robert-Koch-Institut (RKI). In Deutschland haben sich demnach seit Beginn der Pandemie 4.149.832 (gestern: 4.144.165) Menschen mit dem Coronavirus infiziert und 92.977 (92.964) sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. (GEA)

Alle Informationen, die zwischen 3. September und 20. September 2021 rund um das Coronavirus eingegangen sind, finden Sie hier.