Logo
Aktuell Fernsehen

Fünf Tübinger Restaurants bald im TV bei »Mein Lokal, dein Lokal« zu sehen

Bereits zum zweiten Mal werden Gastronomen aus dem Landkreis Tübingen in der Fernsehsendung »Mein Lokal, dein Lokal« auf Kabel 1 zu sehen sein.

Profi-Koch Mike Süsser besucht im Rahmen der Sendung »Mein Lokal, dein Lokal« bald Tübinger Restaurants.
Profi-Koch Mike Süsser (vorne) besucht im Rahmen der Sendung »Mein Lokal, dein Lokal« bald Tübinger Restaurants. Foto: Kabel Eins
Profi-Koch Mike Süsser (vorne) besucht im Rahmen der Sendung »Mein Lokal, dein Lokal« bald Tübinger Restaurants.
Foto: Kabel Eins

TÜBINGEN. Gastronomen aus Tübingen werden bald in der TV-Sendung »Mein Lokal, Dein Lokal - Der Profi kommt« um die Wette kochen. Das bestätigte ein Sprecher der Produktionsfirma Good Times, die das TV-Format für den Sender Kabel 1 dreht. Welche Restaurants dabei sind, steht noch nicht fest. Erst vor wenigen Tagen öffnete das Bewerbungsfenster. Gesucht werden fünf Lokale aus dem gesamten Landkreis. Die Kriterien für die Auswahl der potenziellen Teilnehmer sind überschaubar. Alle Arten von Konzepten seien prinzipiell interessant - vom Sternerestaurant bis zur Imbissbude. »Ziel ist es, die gastronomische Vielfalt Tübingens abzubilden«, sagt der Sprecher.

Dreharbeiten sollen im November starten

Die jeweiligen Vertreter der Lokale besuchen sich über fünf Tage hinweg gegenseitig, speisen à la carte und verteilen im Anschluss Punkte. Profi-Koch Mike Süsser kommentiert im Anschluss das Geschehen und stimmt ebenfalls mit ab. Der Wettstreit findet üblicherweise unter realen Bedingungen statt. Heißt: Für die Dreharbeiten, die zwischen 8. und 19. November über die Bühne gehen sollen, macht keines der Restaurants dicht. Welches Lokal am Ende der Woche die höchste Punktzahl erreicht und damit das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro sowie den »Goldenen Teller« erhält, sollen die Zuschauer Anfang 2022 zu sehen bekommen.

Die laufende Staffel ist bereits die 16. Mehrfach wurde in der Vergangenheit schon in der Region Neckar-Alb gedreht. Zuletzt im Jahr 2019 während der Wochenserie »Schwäbische Alb«. Mit dabei waren damals das Gentile in Reutlingen, S’Bahnhöfle in Ammerbuch, Zum Kesselhaus in Burladingen, American Diner – Cupcake Store in Metzingen und Belsers Restaurant in Nürtingen. Die Nase vorn hatte am Ende das italienische Restaurant Gentile, das wenige Monate später Schlagzeilen machte, da Inhaber Rosario Gentile plötzlich von der Bildfläche verschwand. Angeblich, weil er von der Steuerfahndung gesucht wurde.

Tübingen zum zweiten Mal dabei

Im Jahr 2017 gab es bei »Mein Lokal, dein Lokal« schon einmal eine Wochenserie aus dem Landkreis Tübingen. Zu sehen waren das Kompf in Jettenburg, das Tatami in Derendingen sowie die Tübinger Lokale Japengo, Lichtenstein und der spätere Sieger Meze Akademie. Warum die Unistadt jetzt bereits zum zweiten Mal an der Reihe ist, dazu hieß es von der Produktionsfirma: Es sei eben eine sehr schöne Stadt, die auch bundesweit bekannt ist. (GEA)

Die Sendung

»Mein Lokal, Dein Lokal - Der Profi kommt« ist eine Doku-Soap, die seit 2013 auf dem Fernsehsender Kabel 1 läuft. Sie wird montags bis freitags um 17:55 Uhr ausgestrahlt. Pro Woche treten fünf Restaurants aus einer Region gegeneinander an. Jeden Abend besuchen die Gastronomen eines der Restaurants und bewerten Essen, Sauberkeit, Service, Ambiente und Gasträume mit einer Punktzahl zwischen eins und zehn. Seit der zehnten Staffel ist Mike Süsser mit von der Partie. Der Spitzenkoch prüft die Konzepte und das Essen auf Stärken und Schwächen. Der Gewinner erhält eine Trophäe in Form eines Tellers und 3.000 Euro. Potenzielle Teilnehmer können sich unter meinlokal@good-times.de mit einer kurzen Vorstellung ihres Lokals bewerben. (GEA)