Logo
Aktuell Fernsehen

Restaurants aus Metzingen und Reutlingen bei »Mein Lokal, Dein Lokal«

Fünf Gastronomen aus der Region treten in einem Wettbewerb gegeneinander an. Wie das abläuft und warum der Metzinger Restaurant-Inhaber Zilbear Dzaferi das für eine gute Möglichkeit hält.

Die fünf Gastronomen, die gegeneinander antreten (von links): Michael Roder aus Burladingen, Wieslaw Zawilinski aus Ammerbuch, Zilbear Dzaferi aus Metzingen, Rosario Gentile aus Reutlingen und Christer Belser aus Nürtingen. Foto: Kabel 1
Die fünf Gastronomen, die gegeneinander antreten (von links): Michael Roder aus Burladingen, Wieslaw Zawilinski aus Ammerbuch, Zilbear Dzaferi aus Metzingen, Rosario Gentile aus Reutlingen und Christer Belser aus Nürtingen.
Foto: Kabel 1

REUTLINGEN. Fünf Restaurants aus der Region treten in der TV-Sendung »Mein Lokal, Dein Lokal Der Profi kommt« gegeneinander an. Mit dabei sind das Gentile in Reutlingen, S’Bahnhöfle in Ammerbuch, Zum Kesselhaus in Burladingen, American Diner – Cupcake Store in Metzingen und Belsers Restaurant in Nürtingen.

In der Woche vom 15. bis zum 19. Juli haben sich die Gastronomen gegenseitig in ihren Lokalen zum Testessen besucht. Dabei wurden sie von einem Team des Fernsehsenders Kabel 1 gefilmt. Der Wettstreit findet unter realen Bedingungen statt, und die Konkurrenten bestellen à la carte. Im schlimmsten Fall ist das Lokal vollbesetzt. Da kann das georderte Gericht vielleicht schon ausverkauft und das Weinglas im Stress nicht perfekt gespült sein.

Für die Soap können sich die Restaurants bewerben, das von Zilbear Dzaferi wurde jedoch vom Sender gezielt ausgewählt. Für ihn ist die Sendung eine gute Gelegenheit, um überregional Aufmerksamkeit zu bekommen. »So können wir den Kunden zeigen, was wir drauf haben«, sagt der Inhaber des American Diner – Cupcake Store, den  in Metzingen alle unter dem Spitznamen Zilli kennen.

Profi-Koch Mike Süsser und Rosario Gentile, Inhaber des gleichnamigen Restaurants in der alten Feuerwache in Reutlingen. Foto: Kabel 1
Profi-Koch Mike Süsser und Rosario Gentile, Inhaber des gleichnamigen Restaurants in der alten Feuerwache in Reutlingen.
Foto: Kabel 1

Als die Mistreiter zu Gast waren stand er selbst in der Küche und hat mitgeholfen. Was sie gekocht haben und wie die Gäste das Essen und das Drumherum bewertet haben, darf er nicht sagen. Nur so viel: »Wir waren schon ein bisschen angespannt.« Die anderen Gastronomen seien super drauf gewesen. Von Konkurrenzkampf keine Spur.

Am Mittwoch war der letzte Dreh für die Sendung. Dazu war Mike Süsser zu Gast in Metzingen. Zuvor besuchte er das Gentile in der alten Feuerwache in Reutlingen. Normalerweise werden die Besuche des bekannten Fernsehkochs vor den Testessen gedreht, das sei laut einer Sprecherin der Produktionsfirma aber aus terminlichen Gründen nicht möglich gewesen.

Die Sendung wird in etwa drei bis vier Monaten ausgestrahlt, wann genau steht noch nicht fest. Zilbear Dzaferi weiß aber schon, wie er diesen Abend verbringt. Und zwar mit Familie und Freunden bei gutem Essen vor dem Fernseher.

Die Sendung

»Mein Lokal, Dein Lokal« ist eine Doku-Soap, die seit 2013 auf dem Fernsehsender Kabel 1 ausgestrahlt wird. Pro Woche treten fünf Restaurants aus einer Region gegeneinander an. Jeden Abend besuchen die Gastronomen eines der Restaurants und bewerten Essen, Sauberkeit, Service, Ambiente und Gasträume mit einer Punktzahl zwischen eins und zehn. Seit der zehnten Staffel ist Mike Süsser in der speziellen Reihe »Mein Lokal, Dein Lokal – Der Profi kommt« mit von der Partie. Als erfahrener Spitzenkoch prüft er die Konzepte und das Essen auf Stärken und Schwächen. Der Gewinner erhält am Ende eine Trophäe in Form eines Tellers und 3.000 Euro. (GEA)