Logo
Aktuell Entsorgung

Wo Sie in Reutlingen ihren alten Weihnachtsbaum loswerden

Weihnachtsfest
Eine goldene Kugel hängt an einem Weihnachtsbaum. Foto: Friso Gentsch/dpa
Eine goldene Kugel hängt an einem Weihnachtsbaum. Foto: Friso Gentsch/dpa

REUTLINGEN. Die Tage des Weihnachtsbaums sind gezählt: Wer seine Tanne entsorgen möchte, sollte beachten, dass Vereinssammlungen in diesem Winter der Pandemie zum Opfer fallen.

Statt dessen können die Bäume bis einschließlich Samstag, 23. Januar, kostenlos an einigen Altglascontainer-Standorten im Stadtgebiet abgelegt werden. Welche das sind, verrät der »Entsorgungskalender der Stadt Reutlingen«, den die Technischen Betriebsdienste Reutlingen (TBR) in den vergangenen Wochen an alle Haushalte verteilt haben: Die Standorte sind darin mit dem Zusatz »Christbaum« gekennzeichnet. An allen Ablageorten müssen die Bäume von sämtlichem Schmuck befreit sein.

Am Donnerstag, 7. Januar, öffnet der städtische Häckselplatz in Betzingen wieder seine Pforten. Christbäume werden hier ebenfalls in Empfang genommen. Wer sich noch gar nicht von seinem Baum trennen kann, hat immer noch die Möglichkeit, ihn gebündelt mit anderem Material bei der nächsten Grüngutabfuhr im Frühjahr mitzugeben. Die genauen Termine findet man ebenfalls im Entsorgungskalender, aber auch im Internet unter www.tbr-reutlingen.de.

Die Ausgangsbeschränkungen der aktuellen Corona-Verordnung der Landesregierung verbieten derzeit die traditionellen Christbaum-Sammelaktionen von Vereinen und karitativen Einrichtungen. Auch bereits angekündigte Aktionen finden nicht statt. (pm)