Logo
Aktuell Christbaummarkt

Warum Christbaum-Verkäufer am Kreuzeiche-Parkplatz in Reutlingen verärgert sind

Heute hat an mehreren Plätzen in Reutlingen der Christbaumverkauf begonnen. Am Parkplatz Kreuzeiche sorgen die Corona-Abstrichstelle und die deshalb eingeschränkten Parkmöglichkeiten für Unmut unter den Verkäufern.

Christbaumverkäufer Inge und Roland Stockinger müssen ihren Stand um falsch geparkte Autos aufbauen.   FOTOS: WEBER
Christbaumverkäufer Inge und Roland Stockinger müssen ihren Stand um falsch geparkte Autos aufbauen. FOTOS: WEBER Foto: Melinda Weber
Christbaumverkäufer Inge und Roland Stockinger müssen ihren Stand um falsch geparkte Autos aufbauen. FOTOS: WEBER
Foto: Melinda Weber

REUTLINGEN. »Es ist ein Unding hier unter diesen Bedingungen zu verkaufen«, sagt Christbaumverkäufer Helmut Heinzmann. Er findet vor allem die Einfahrt zum Parkplatz problematisch. Es gäbe zu wenig Parkplätze für Weihnachtsbaumkäufer und diese seien dazu nicht hinreichend ausgeschildert.

Noch ärgerlicher ist die Situation für Stockingers. Das Christbaumverkäufer-Ehepaar konnte seinen Stand am Nachmittag nicht wie geplant aufbauen, weil parkende Autos die Hinweis-Schilder zum ab heute geltenden Parkverbot missachtet haben. Das allerdings sei ein Problem, mit dem die Verkäufer jedes Jahr zu kämpfen hätten.

Das ab heute geltende Parkverbot ist scheinbar einigen Autofahrern entgangen. Einige falsch geparkte Autos erschwerten den Chris
Das ab heute geltende Parkverbot ist scheinbar einigen Autofahrern entgangen. Einige falsch geparkte Autos erschwerten den Christbaumverkäufern den Aufbau. Foto: Melinda Weber
Das ab heute geltende Parkverbot ist scheinbar einigen Autofahrern entgangen. Einige falsch geparkte Autos erschwerten den Christbaumverkäufern den Aufbau.
Foto: Melinda Weber

Der Christbaummarkt am Kreuzeiche Parkplatz hat wie alle anderen Christbaummärkte Montag bis Samstag von 8 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Für Christbaumkäufer stehen rechts der Einfahrt zur Corona-Abstrichstelle zwei Parkplatzreihen zur Verfügung. Einige Verkäufer äußersten den Wunsch, dass für die Zeit des Christbaummarktes, in den beiden anliegenden Straßen An der Kreuzeiche und Hermann-Hesse-Straße das Parkverbot einseitig aufgehoben wird.

Links Corona-Abstrichstelle, rechts Christbaumverkauf: Einige Verkäufer wünschen sich, dass die Stadt Reutlingen bei der Parksit
Links Corona-Abstrichstelle, rechts Christbaumverkauf: Einige Verkäufer wünschen sich, dass die Stadt Reutlingen bei der Parksituation nachbessert. Foto: Melinda Weber
Links Corona-Abstrichstelle, rechts Christbaumverkauf: Einige Verkäufer wünschen sich, dass die Stadt Reutlingen bei der Parksituation nachbessert.
Foto: Melinda Weber

Die Stadt Reutlingen möchte sich in den kommenden Tagen einen Überblick über die Parksituation verschaffen und prüfen, welche Möglichkeiten zur Nachbesserung es gibt, sagte eine Sprecherin auf GEA-Anfrage. (GEA)