Logo
Aktuell Traditionsgetränk

Test-Trinken beim Pfullinger MostKult in der Klosterkirche

PFULLINGEN. Mostliebhaber kamen am Freitagabend in der Klosterkirche auf ihre Kosten. Beim 6. MostKult des Obst- und Gartenbauvereins und der Initiative für ein Kulturhaus in Pfullingen i’kuh war deren Meinung zum schwäbischen Traditionsgetränk gefragt.

MostKult-Moderator Martin Weißschuh beim Einschenken.
MostKult-Moderator Martin Weißschuh beim Einschenken. Foto: Gabriele Bimek
MostKult-Moderator Martin Weißschuh beim Einschenken.
Foto: Gabriele Bimek

Mit der Bewertung von 16 verschiedenen Proben waren die rund 50 Mitstreiter beschäftigt, darunter etliche bereits ausgezeichnete Mostkönige. 

Erstaunlich, dass trotz schlechtem Erntejahr es einige geschafft haben, zu mosten, meint Most-Kult-Moderator Martin Weißschuh. Bei Klarheit und Farbe des edlen Durstlöschers waren sich die Mosttester noch einig. 

Schwieriger erwies es sich, beim Geschmack und Geruch auf einen Nenner zu kommen. Wie ein richtiger Most zu schmecken hat, darüber gingen die Meinungen auseinander.

MostKult Pfullingen
Stimmt die Farbe? Foto: Gabriele Bimek
Stimmt die Farbe?
Foto: Gabriele Bimek

Sauer darf er sein, nicht holzig und nicht birnenlastig, aber auf keinen Fall süßlich. Beste Stimmung auch bei den Krachern der Kulturbomben Sperrgassspritzer. Das Duo Siegfried Kailer und Sighart Wollwinder gaben in ihren Sketchen Tipps zum richtigen Apfelbaumschnitt, zu Stammtischgesprächen und dem vielfältigen Umgang mit der Sprache. (GEA)