Logo
Aktuell Fest

Partyknaller und Volksmusik auf dem Pfullinger Wasen

Blau-weiße bayerische Rauten, Krachlederne und Dirndl werden in der Fotobox verewigt.  FOTOS: BIMEK
Blau-weiße bayerische Rauten, Krachlederne und Dirndl werden in der Fotobox verewigt. FOTOS: BIMEK Foto: Gabriele Bimek
Blau-weiße bayerische Rauten, Krachlederne und Dirndl werden in der Fotobox verewigt. FOTOS: BIMEK
Foto: Gabriele Bimek

PFULLINGEN. Premiere vom »s’ Pfullinger Blächle«, Partyhits mit DJ-Duett und die Fotobox der Schülerfirma sorgten am Samstagabend bei den Dirndl- und Lederhosenträgern ausgelassene Stimmung und lockere Atmosphäre.

Beste Laune also auf dem 6. Pfullinger Wasen am Ursulaberg und zur Freude der Organisatoren, wie Lena Schauenburg bestätigt. Sie gehört zum siebenköpfigen Orgateam der Jugendskiabteilung des VfL. Nach der Coronapause war nicht abzusehen, wie der Andrang sein wird: »Wir sind froh, dass schon viele da sind und ständig kommen mehr. Das Fest für Jung und Alt hat sich etabliert«.

Volkstümliche Musik der Blechbläser »s’Pfullinger Blächle« brachten die Besucher in Fahrt unter anderem mit Marsch, Walzer und Polka wie der »Böhmischen Liebe« und wie üblich zum Schluss mit der »Vogelwiese«. In der Pandemiezeit habe sich eine 7er-Besetzung gebildet, die sich an die Blasmusik der sieben Profimusiker »Innsbrucker Böhmische« anlehnt, gibt der Vorsitzende Michael Wödl Auskunft. »Die Premiere ist gut angekommen und wir sind fürs nächste Jahre gebucht.« Mallorca Kracher und Partyschlager der DJs Ralf S. und Ernst O. stifteten das Publikum zum Tanzen, Mitsingen und Schunkeln an. »Mega, was die jungen Leute hier auf die Beine stellen«, zeigt sich Ralf S. beeindruckt. Allerdings ärgert ihn, dass wie bei jedem Pfullinger Fest sich Punkt 22 Uhr ein bestimmter Anrufer meldet und seinen Unmut äußert: »Um Mitternacht ist Schluss, die Leute sollten mal an ihre Jugend denken.«

Die Pfullinger wissen ihren Wasen zu schätzen.
Die Pfullinger wissen ihren Wasen zu schätzen. Foto: Gabriele Bimek
Die Pfullinger wissen ihren Wasen zu schätzen.
Foto: Gabriele Bimek

Die Schülerfirma Flixpics bespaßte mit ihrer Fotobox und passendem Equipment. »Die Leute sind in super Stimmung und gut drauf, richtig locker, einfach schön«, meint Nico. Er ist einer der neun Schüler des Wirtschaftsleistungskurses am Friedrich-Schiller-Gymnasium, die ihr Unternehmen hier präsentieren. »Das ist ein cooles Gefühl, als Firma aufzutreten«, versichern Lea und Nico. Die Fotobox sei für viele Events zu buchen und machen den Tag damit unvergesslich, sind sie sich einig. (mek)

 

Die Jugend hat ihre Nische gefunden.
Die Jugend hat ihre Nische gefunden. Foto: Gabriele Bimek
Die Jugend hat ihre Nische gefunden.
Foto: Gabriele Bimek