Logo
Aktuell Corona

Insgesamt 29 Luftfilter für die Pfullinger Schulen und Kindergärten

Begutachtung der Luftreinigungsanlagen in Pfullingen
WHR-Schülerinnen begutachten gemeinsam mit Stefan Wörner, Jochen Wandel, Heidrun Vetter und Sabine Hohloch (von links) die neue Luftreinigungsanlage. Foto: Stadt
WHR-Schülerinnen begutachten gemeinsam mit Stefan Wörner, Jochen Wandel, Heidrun Vetter und Sabine Hohloch (von links) die neue Luftreinigungsanlage.
Foto: Stadt

PFULLINGEN. Bereits eine Woche nach der Bestellung waren sie da: Die insgesamt 23 mobilen Luftreinigungsgeräte, die an den Pfullinger Schulen in all den Räumen die Luft filtern sollen, die ansonsten schwer zu durchlüften sind. Sechs weitere Geräte hat die Stadt auch für die Pfullinger Kindergärten angeschafft. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Die Wilhelm-Hauff-Realschule hat vier der Luftreiniger erhalten und auch schon im Einsatz. Davon überzeugten sich Bürgermeister Stefan Wörner und Sabine Hohloch, als Leiterin des Fachbereichs 3 für die Schulen zuständig, jetzt persönlich. Auch einige Schülerinnen waren dabei, als Rektor Jochen Wandel und seine Stellvertreterin Heidrun Vetter die Geräte demonstrierten.

Bei aller Freude über die neue Ausstattung stellte der Schulleiter klar, dass das klassische Lüften seine Bedeutung dennoch nicht verliere. Der Bürgermeister pflichtete ihm bei: »Ich freue mich, dass uns die Anschaffung der Filter so schnell gelungen ist. Sie sind eine gute Ergänzung zu den Maßnahmen, die an den Schulen ohnehin schon ergriffen wurden für den bestmöglichen Gesundheitsschutz unserer Schülerinnen und Schüler.« (fm)