Logo
Aktuell Polizeimeldung

Crash bei Überholmanöver hinter Walddorfhäslach: Zwei Schwerverletzte

Der Zusammenstoß war heftig, zwei Menschen wurden bei den Crash schwer verletzt.
Der Zusammenstoß war heftig, zwei Menschen wurden bei den Crash schwer verletzt. Foto: 7aktuell.de | Marc Gruber
Der Zusammenstoß war heftig, zwei Menschen wurden bei den Crash schwer verletzt.
Foto: 7aktuell.de | Marc Gruber

WALDDORFHÄSLACH. Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstagmittag gegen 16 Uhr auf der B464 zwischen Walddorfhäslach und Dettenhausen. Nach derzeitigem Stand der verkehrspolizeilichen Ermittlungen befuhr ein 20-jähriger Mann aus dem Kreis Tübingen mit seinem Skoda Octavia die B464 in Richtung Dettenhausen. In einer unübersichtlichen Linkskurve setzte der 20-Jährige plötzlich an, einen vor ihm fahrenden Pkw mit Anhänger und einen davor fahrenden LKW zu überholen. Als der 20-Jährige etwa auf Höhe des Anhängers war, kam ihm der Mazda CX 5 eines 63-Jährigen aus Reutlingen entgegen. Da beide keine Chance mehr hatten auszuweichen, kam es in der Folge zu einem Frontalunfall der beiden Fahrzeuge.

Die beiden Unfallfahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn geschleudert, wobei der Skoda des 20-Jährigen hierbei noch gegen den Anhänger des zu überholenden Fahrzeuges stieß und diesen ebenfalls von der Fahrbahn schob. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeugführer wurden schwer verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in Kliniken verbracht werden. Beide Fahrzeuge erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden und mussten mittels Abschlepper von der Unfallstelle verbracht werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 35.000 Euro beziffert. Die Fahrbahn war musste für die Unfallaufnahme bis ca. 18:15 Uhr gesperrt werden. (pol)