Logo
Aktuell Schulsport

2.100 Jungsportler kämpfen in Pliezhausen für ihr Team

Das Leichtathletik-Kreisfinale »Jugend trainiert für Olympia« wird im Pliezhäuser Schönbuchstadion an drei Tagen ausgetragen.

Auf die Plätze, fertig, los: Der Startschuss zur 48. Auflage von »Jugend trainiert für Olympia« fällt am Dienstag, 4. Juni, im S
Auf die Plätze, fertig, los: Der Startschuss zur 48. Auflage von »Jugend trainiert für Olympia« fällt am Dienstag, 4. Juni, im Schönbuchstadion in Pliezhausen. FOTOS: FINK/NIETHAMMER Foto: Andreas Fink
Auf die Plätze, fertig, los: Der Startschuss zur 48. Auflage von »Jugend trainiert für Olympia« fällt am Dienstag, 4. Juni, im Schönbuchstadion in Pliezhausen. FOTOS: FINK/NIETHAMMER
Foto: Andreas Fink

PLIEZHAUSEN. 85 Schulen, 205 Mannschaften und knapp 2 100 Sportler wetteifern von Dienstag, 4. Juni, bis Donnerstag, 6. Juni, wieder im Schönbuchstadion in Pliezhausen um die Siege in verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen. Drei Tage lang ist dort das Kreisfinale von »Jugend trainiert für Olympia« in der Sportart Leichtathletik für alle Schulen der Landkreise Reutlingen und Tübingen. Damit ist die Veranstaltung, die bereits zum 48. Mal stattfindet, eine der größten in Sachen Leichtathletikschulsport in Deutschland.

Den Auftakt bilden wie immer die Grundschulwettkämpfe am Dienstag mit 103 gemeldeten Mannschaften. Das entspricht einer Teilnehmerzahl von etwa 1 030 bis 1 110 Schülern. Dann geht es auf der Kunststoffbahn im 50-Meter-Sprint, beim Weitwurf und Weitsprung darum, eine gute Leistung zu zeigen und für die eigene Mannschaft so viele Punkte wie möglich einzufahren. Angefeuert werden die kleinen Olympioniken dabei von ihrem Klassenkameraden.

Quali fürs Landesfinale

Am Mittwoch starten die Gymnasien und Realschulen in den Wettkampfklassen II–IV im Mannschaftsmehrkampf. Pro Disziplin starten hierbei jeweils drei Schüler einer Mannschaft. Gemeldet sind für diesen Wettkampftag 58 Mannschaften mit rund 650 Schülern aus 17 Schulen (14 Gymnasien und 3 Realschulen).

Foto: Andreas Fink
Foto: Andreas Fink

Am Donnerstag, 6. April, dem letzten Tag der Veranstaltung, gehen die Werkreal-, Real- und Gemeinschaftsschulen in den Wettkampfklassen II/2 bis IV/2 (Mannschaftskampf) an den Start. Bei dieser Form des Wettkampfs beginnen alle Schüler einer Mannschaft in den verschiedenen Disziplinen (mit Ausnahme des Mittelstreckenlaufs). Dabei treten insgesamt 430 Schüler in 43 Mannschaften gegeneinander an. Eine Besonderheit an diesem Wettkampftag sind die gemischten Mannschaften, die auch kleineren Schulen eine Teilnahme ermöglichen sollen. »Diesen Wettkampf gibt es so nur in Pliezhausen«, so der harte Kern des Organisationsteams der Veranstaltung Doris Völter, Martin Beck, Uli Singer (alle von der Gemeinschaftsschule Pliezhausen) und Susanne Sterr (GS Kusterdingen).

Auf die Plätze, fertig, los: Der Startschuss zur 48. Auflage von »Jugend trainiert für Olympia« fällt am Dienstag, 4. Juni, im S
Auf die Plätze, fertig, los: Der Startschuss zur 48. Auflage von »Jugend trainiert für Olympia« fällt am Dienstag, 4. Juni, im Schönbuchstadion in Pliezhausen. FOTOS: FINK/NIETHAMMER Foto: Andreas Fink
Auf die Plätze, fertig, los: Der Startschuss zur 48. Auflage von »Jugend trainiert für Olympia« fällt am Dienstag, 4. Juni, im Schönbuchstadion in Pliezhausen. FOTOS: FINK/NIETHAMMER
Foto: Andreas Fink

Übrigens: Nur beim Mannschaftswettkampf am Mittwoch können sich die Mannschaften für das Landesfinale am 17. Juli in Heilbronn qualifizieren. Dort werden dann die Landessieger in den einzelnen Wettkampfklassen ermittelt.

Um einen reibungslosen Wettkampfablauf zu gewährleisten, sind an allen drei Tagen wieder insgesamt mehr als 200 Kampfrichter und traditionell etwa 180 Schüler des Schulzentrums Pliezhausen als Helfer eingeteilt. Wettkampfbeginn ist täglich ab 9 Uhr. (mas)