Logo
Aktuell Pandemie

Weitere Corona-Fälle an zwei Schulen im Landkreis Tübingen

Stühle sind in einem Klassenzimmer auf Tische gestellt
Stühle sind in einem leeren Klassenzimmer auf den Tischen abgestellt. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Stühle sind in einem leeren Klassenzimmer auf den Tischen abgestellt. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild

TÜBINGEN. Nach den beiden Fällen an der St. Klara-Schule in Rottenburg und der Gewerblichen Schule Tübingen sind nun Fälle an zwei weiteren Schulen im Landkreis Tübingen bekannt geworden.

Am Tübinger Uhland-Gymnasium ist ein Schüler positiv auf Corona getestet worden, in dessen Folge seine Klasse sowie zwei Lehrkräfte am heutigen Montag in Quarantäne geschickt wurden. Die Infektionsquelle ist noch unklar. Weiter ist ein Schüler der Grundschule Hohenberg in Rottenburg am Neckar positiv getestet worden, dabei handelt es sich um eine Infektion im Zusammenhang mit einem bereits bekannten Fall. Dort sind neben der Klasse des Schülers und drei Lehrkräften auch mehrere Kinder aus der Nachmittagsbetreuung bzw. dem Förderunterricht sowie deren Betreuungskräfte von einer ab sofort geltenden Quarantäne betroffen. (pm)