Logo
Aktuell Freizeit

Tübinger Stadtlauf trotz Corona – aber in abgeänderter Form

Fast wie beim Stadtradeln und eher eine Laufwoche als ein Lauf nach herkömmlichen Muster: Die Organisatoren haben sich in Tübingen einiges einfallen lassen, um Corona zu trotzen. Die Anmeldung zur Vorbereitung läuft schon

Die Spitzengruppe von 2019 beim Lauf in Tübingen: Diesmal sind keine Spitzenathleten am Start. Und auch sonst ist vieles anders
Die Spitzengruppe von 2019 beim Lauf in Tübingen: Diesmal sind keine Spitzenathleten am Start. Und auch sonst ist vieles anders. Archiv-Foto: Meyer Foto: Jürgen Meyer
Die Spitzengruppe von 2019 beim Lauf in Tübingen: Diesmal sind keine Spitzenathleten am Start. Und auch sonst ist vieles anders. Archiv-Foto: Meyer
Foto: Jürgen Meyer

TÜBINGEN. Den Stadtlauf ausfallen lassen? Kommt nicht infrage, haben die Veranstalter schon vor einigen Tagen mitgeteilt. Dabei bleibt es auch.

Die Läufer melden sich online an und haben dann in der Woche vom 20. bis 27. September Zeit, ihren Lauf zu absolvieren. Sie bekommen Streckenvorschläge, können sich aber auch selbst eine auswählen.

Spitzen-Athleten sind diesmal nicht am Start. Die Ausrichter hoffen jedoch, dass sich viele Breitensportler, Firmen und Vereine beteiligen. Ziel ist es, die Menschen in Bewegung zu bringen und die Lust am Laufen zu propagieren.

Die Teilnehmer bekommen Trainingspläne und Tipps von Experten. Die Anmeldung fürs Vorbereitungs-Training in kleinen Gruppen ist bereits möglich. Die Gruppen werden aber stark verkleinert. Teilnehmer treffen sich immer donnerstags um 19 Uhr. Bei starker Nachfrage wären auch weitere Gruppen dienstags denkbar. (GEA)

www.tuebinger-erbe-lauf.de/vorbereitungstraining/