Logo
Aktuell Pandemie

Kostenlose Corona-Schnelltests in Tübingen: Aktion auf dem Marktplatz gestartet

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer eröffnet die Aktion

Oberbürgermeister Boris Palmer eröffnet die Corona-Schnelltest-Aktion mit Lisa Federle und dem Musiker Dieter Thomas Kuhn.
Oberbürgermeister Boris Palmer eröffnet die Corona-Schnelltest-Aktion mit Lisa Federle und dem Musiker Dieter Thomas Kuhn. Foto: Frank Pieth
Oberbürgermeister Boris Palmer eröffnet die Corona-Schnelltest-Aktion mit Lisa Federle und dem Musiker Dieter Thomas Kuhn.
Foto: Frank Pieth

TÜBINGEN. Rund 50 Menschen haben sich am heutigen Donnerstag bereits in den ersten fünf Minuten auf dem Marktplatz versammelt, um einen Corona-Schnelltest machen zu lassen. Die DRK-Vorsitzende und Notärztin Lisa Federle hatte die Idee dazu, vor den Feiertagen kostenlose Corona-Schnelltests anzubieten und orderte mehr als 20.000 dieser Tests.

Am Donnerstagnachmittag eröffnete sie die Aktion gemeinsam mit dem Tübinger Musiker Dieter Thomas Kuhn und Oberbürgermeister Boris Palmer. In den kommenden Wochen stoppt sie an unterschiedlichen Stationen, um Menschen im Landkreis gegen eine freiwillige Spende zu testen. Donnerstags und freitags steht das Arztmobil auf dem Tübinger Marktplatz von 16 bis 18 Uhr. Während des Wochenmarkts stoppt es vor dem Stadtmuseum. Samstags steht es dort ebenfalls von 11 bis 13 Uhr. In Mössingen steht es dienstags von 16 bis 18 Uhr beim Gesundheitszentrum und mittwochs in Rottenburg von 16 bis 18 Uhr beim Verkehrsübungsplatz an der Jahnstraße. Die Aktion soll bis ins nächste Jahr reingehen. Federle hat bereits Schnelltests nachbestellt.

Palmer betonte, dass die Aktion kein Ersatz zu der bekannten Fieberambulanz auf dem Tübinger Festplatz sei. »Hier sollen sich die Leute testen lassen, die einen Besuch bei älteren Leuten planen und sichergehen wollen, dass sie das Virus nicht in sich tragen«, sagte er. Die Idee hinter der Aktion ist, dass niemand alleine Weihnachten feiern muss, weil er Angst hat, sich oder andere mit dem Virus anzustecken. (GEA)