Logo
Aktuell Himmelfahrt

Boßeln, bollern und bolzen

Ideales Ausflugwetter lockt weltliche und kirchliche Feiertagsgänger im Kreis Tübingen.

Viele Sänger und ein erschöpfter Pilger auf dem Einsiedel beim Gottesdienst.  FOTOS: MEYER
Viele Sänger und ein erschöpfter Pilger auf dem Einsiedel beim Gottesdienst. FOTOS: MEYER Foto: Jürgen Meyer
Viele Sänger und ein erschöpfter Pilger auf dem Einsiedel beim Gottesdienst. FOTOS: MEYER
Foto: Jürgen Meyer

KREIS TÜBINGEN. »Als nächstes an der Reihe ist das Team von Arminia Bierfehlt«, unterbricht der Stadionsprecher das fröhlich-laute Treiben auf dem Ofterdinger Rasenplatz. Das Elfmeterschießen des TSV ist auf seinem Höhepunkt angekommen und der Sprecher in einem kleinen Mittagstief. Denn prompt muss er durch Zurufe korrigiert werden: »Unsere Mannschaft heißt: Arminia Bierbestellt!«.

Bestellt wurde am gestrigen Vatertag auf zahlreichen Hocketen landauf landab alles, was ein richtiges Männerherz begehrt. Das traumhafte Wetter, dass sich zuletzt am 1. Mai so in Szene gesetzt hatte, kam, dank weiblicher Unterstützung durch das Hoch Pia, mit aller Wucht zurück. Bereits am Morgen herrschte reger Ausflugsverkehr. Auf den Nebenwegen zogen Radfahrpulks und Bollerwagen neben Wandergruppen hinaus in die Nähe, auf den Hauptstraßen fuhren Autokolonnen und Motorräder wohl über den Brückentag in die Ferne.

Ausflügler bei der Olgahöhe in Mössingen.
Ausflügler bei der Olgahöhe in Mössingen. Foto: Jürgen Meyer
Ausflügler bei der Olgahöhe in Mössingen.
Foto: Jürgen Meyer

Auf der Mössinger Olgahöhe unterhielt der Musikverein und Gastkapellen mit einem siebenstündigen Unterhaltungsprogramm und machte sich bei Hunderten von erschöpften Bergbesteigern wieder mal beliebt. Vor dem Nehrener Bürgerhaus waren nahezu alle Bänke belegt. Der Liederkranz und der Musikverein sorgten fürs Wohl der Besucher. In Kusterdingen war die Fahrzeughalle bei der Feuerwehrhockete voll besetzt.

In Gomaringen beteiligten sich zehn Mannschaften beim Boßelwettbewerb. Unter der musikalisch-sportlichen Leistung des Musikvereins wetteiferten sie um den Titel des besten Kugelwegweitwerfer-Team. Seit drei Jahren machen die Frohsinn-Spieler und die slowakische Mannschaft die Sieger unter sich aus.

Dass Vatertag in erster Linie das christliche Fest Himmelfahrt ist, brachte der Kirchentellinsfurter Pfarrer Tomas Begovic beim Gottesdienst für die einige Hundert Pilger auf dem Einsiedel in Erinnerung. Im Ehrenbachtal feierten die evangelischen Kollegen von den Härten die Kirche im Grünen – und vor allem mal wieder: im Trockenen. (GEA)

Fleißige Boßler in Gomaringen.
Fleißige Boßler in Gomaringen. Foto: Jürgen Meyer
Fleißige Boßler in Gomaringen.
Foto: Jürgen Meyer