Logo
Aktuell Polizeimeldung

Sexuelle Belästigungen im FKK-Bereich der Gönninger Seen

Gleich zwei Fälle sexueller Belästigungen im FKK-Bereich der Gönninger Seen sind bei der Polizei Reutlingen am Sonntagnachmittag angezeigt worden.

Blaulicht der Polizei
Blaulicht der Polizei. Foto: dpa
Blaulicht der Polizei.
Foto: dpa

GÖNNINGEN. Gegen 16.20 Uhr meldeten drei 21 bis 25 Jahre alte Frauen, die mit einer Luftmatratze auf dem See paddelten, dass ein 52-jähriger, nackter Mann auf einem Felsvorsprung des FKK-Bereichs vor ihnen onaniert haben soll. Der Tatverdächtige konnte von einer Streifenbesatzung nach kurzer Zeit angetroffen und zum Polizeirevier gebracht werden. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 52-Jährige selbst und auch seine Begleiterin kurz zuvor ebenfalls sexuell belästigt worden sein sollen, nachdem sich ein bislang noch unbekannter Mann zu ihnen gesetzt hatte. Dieser sprach die 41-jährige Begleiterin zunächst obszön an und begann anschließend damit, sich selbst zu befriedigen. Der 30- bis 35-jährige Unbekannte wird als auffallend groß, kräftig und braungebrannt beschrieben. Er hatte einen dunklen Dreitagebart und eine Glatze. (pol)