Logo
Aktuell Polizeimeldung

Schwerer Verkehrsunfall auf der B28 bei Hengen

Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz
Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Foto: Stefan Sauer/Archiv
Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Foto: Stefan Sauer/Archiv

BAD URACH. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagnachmittag auf der B 28 bei Hengen ereignet. Ein 69-Jähriger war kurz nach 14.30 Uhr mit seinem VW Golf auf der Ulmer Steige in Richtung Römerstein unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Hengen wollte er nach links auf einen Feldweg abbiegen. Hierbei übersah der Golf-Lenker den entgegenkommenden Honda eines 68 Jahre alten Mannes. Durch den heftigen Zusammenstoß wurde der Pkw des Unfallverursachers gedreht und etwa 18 Meter weit in den Straßengraben geschleudert. Der Honda drehte sich ebenfalls und kam nach zirka 14 Metern auf seiner Fahrspur zum Stehen. Die beiden Fahrer sowie ihre 60 und 69 Jahre alten Beifahrerinnen zogen sich schwere Verletzungen zu. Die 69-jährige Frau erlitt so schwere Verletzungen, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der Rettungsdienst war neben dem Rettungshubschrauber mit vier Rettungswagen und zwei Notärzten an die Unfallstelle ausgerückt. Weiterhin rückte die Feuerwehr mit 13 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen zur Unterstützung an die Unfallstelle aus. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt knapp 30.000 Euro. Die B 28 musste bis 17 Uhr voll gesperrt werden. (pol)