Logo
Aktuell Kriminalität

Reifenstecher in Reutlingen im Hohbuch unterwegs: Polizei ermittelt

In Reutlingen wurden die Reifen von mehreren Autos zerstochen.
In Reutlingen wurden die Reifen von mehreren Autos zerstochen. Foto: dpa
In Reutlingen wurden die Reifen von mehreren Autos zerstochen.
Foto: dpa

REUTLINGEN. In den Sozialen Medien wird derzeit vor Reifenstechern in Reutlingen gewarnt. »Achtung an alle, die im Hohbuch an den Nebenstraßen vom Penny parken. Aktuell werden die Reifen der dort parkenden Autos zerstochen«, schreibt eine aufgebrachte Userin bei Facebook. Der Reutlinger Polizei sind bislang vier Fälle gemeldet worden, bestätigt Pressesprecherin Simone Mayer auf GEA-Nachfrage. In der Hermann-Ehlers-Straße wurden die Reifen von zwei Autos zerstochen, auf dem Parkplatz in der Pestalozzistraße und dem Parkplatz an der Kreuzeiche hat es jeweils ein Fahrzeug erwischt.

Reutlinger Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Alle Fälle ereigneten sich laut Mayer zwischen Freitag und Samstag. Wegen der räumlichen und zeitlichen Nähe geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem Übeltäter um ein und die selbe Person handeln könnte. »Wir haben einen möglichen Tatzusammenhang erkannt«, sagt Mayer. Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen, Erkenntnisse gebe es bislang jedoch noch nicht. (GEA)