Logo
Aktuell Polizei

Kleinkind rennt auf die Straße und wird schwer verletzt

Ein Krankenwagen im Einsatz
Ein Krankenwagen im Einsatz. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Ein Krankenwagen im Einsatz. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

RIEDERICH. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem zweijährigen Kind ist es am Samstag, gegen 12.25 Uhr gekommen. Ein 37-jähriger Fahrzeugführer eines VW befuhr die Metzinger Straße in Riederich in Fahrtrichtung Stuttgarter Straße. Hier handelt es sich um einen Streckenabschnitt in einem bebauten Wohngebiet mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. In Höhe der Unfallstelle riss sich das Kleinkind von der Hand ihrer Schwester los und rannte unvermittelt auf die Fahrbahn. Die Sicht des Fahrzeugführers war durch geparkte Fahrzeuge eingeschränkt. Als dieser das Kleinkind erkannte, leitete er unverzüglich eine Gefahrenbremsung ein aber konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Das Kind kam unter dem Auto zum Liegen, wurde schwer verletzt und durch den, vom Fahrzeugführer verständigten Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache und der genauen Umstände hinzugezogen. Hierzu wurde die Straße bis gegen 17.10 Uhr voll gesperrt. Es entstand zudem Sachschaden von zirka. 200 Euro. (pol)