Logo
Aktuell Polizeimeldung

Frontal kollidiert: Schwerer Unfall auf B28 bei Dettingen

Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro sind die Folgen dieses Verkehrsunfalls bei Dettingen. Foto: PR
Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro sind die Folgen dieses Verkehrsunfalls bei Dettingen.
Foto: PR

DETTINGEN. Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen auf der B28 zwischen den Abfahrten Bad Urach Bleiche und Metzingen-Neuhausen ereignet hat. Das teilt die Polizei nun mit. Eine 32-Jährige war gegen 6.20 Uhr mit ihrem Opel Corsa auf der Bundesstraße von Bad Urach in Richtung Metzingen unterwegs. Auf Höhe Dettingen kam sie mit ihrem Wagen aus noch ungeklärter Ursache zu weit nach links und auf die Gegenfahrbahn.

Dort kam es zur frontalen Kollision mit dem entgegenkommenden Peugeot 206 einer 21-Jährigen. Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurde der Peugeot in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert. Der Corsa kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Beide Fahrerinnen erlitten bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass sie nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Beide Fahrzeuge mussten nachfolgend vom Abschleppdienst geborgen werden.

Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 20 Feuerwehrleuten vor Ort. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz. Für die Unfallaufnahme musste die Bundesstraße bis etwa 8.15 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. (pol)