Logo
Aktuell Polizeimeldung

Auto prallt in Neustetten gegen Bus: Fahrer schwer verletzt

Krankenwagen
Ein Rettungswagen fährt über die Straße. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild
Ein Rettungswagen fährt über die Straße. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

NEUSTETTEN-REMMINGSHEIM. Ein medizinischer Notfall dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall am Montagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, in der Remmingsheimer Hauptstraße in Neustetten gewesen sein, teilte die Polizei mit. Ein 70-jähriger Fahrer eines Mercedes war dort von der Nellingsheimer Straße in Richtung Rottenburger Straße unterwegs. Kurz nach der Ortsmitte geriet er plötzlich auf die linke Fahrbahnhälfte, wo sein Wagen zunächst die Fahrerseite eines am dortigen Fahrbahnrand geparkten Peugeot Partner streifte, bevor er frontal gegen einen aufgrund des geparkten Peugeot im Gegenverkehr wartenden Linienbus prallte.

Der Fahrer des Busses, in dem sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste befanden, blieb unverletzt. Der schwer verletzte Mercedesfahrer wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst, der mit mehreren Fahrzeugen und einem Rettungshubschrauber im Einsatz war, in eine Klinik eingeliefert und stationär aufgenommen. Der Mercedes wurde abgeschleppt. Um die Bergung des nicht mehr fahrbereiten Busses kümmerte sich das Unternehmen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Neustetten war mit 20 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. (pol)