Logo
Aktuell Corona

Wann in Reutlingen und der Region wieder mit Astrazeneca geimpft wird

Am Montag wurden die Astrazeneca-Impfungen gestoppt, nun sind sie wieder erlaubt: Was das für die Impfzentren in den Landkreisen Reutlingen, Tübingen und Sigmaringen bedeutet.

Coronavirus-Impfung
Der Astrazeneca-Impfstoff. Foto: Nicolas Armer/dpa Foto: Nicolas Armer
Der Astrazeneca-Impfstoff. Foto: Nicolas Armer/dpa
Foto: Nicolas Armer

KREIS REUTLINGEN/TÜBINGEN. Seit gestern Abend steht fest: Astrazeneca darf in Deutschland weiter verimpft werden. »Es war gut, dass diese Info recht schnell raus ging«, sagt Christine Schuster, die Pressesprecherin des Reutlinger Landratsamtes. Von Montag an wird nun im Reutlinger Kreisimpfzentrum also doch wieder das Vakzin von Astrazeneca verimpft.

Nach dem Impfstopp am vergangenen Montag waren zunächst alle Astrazeneca-Termine von Montag bis Mittwoch abgesagt worden. Die Personen, die am gestrigen Donnerstag und am heutigen Freitag einen Termin gehabt hätten, wurden mit Biontech geimpft. »Heute hätten wir dann die Astrazeneca-Termine vom Montag angerufen und ihnen gesagt, dass sie Biontech bekommen«, sagt Pressesprecherin Schuster. Das war glücklicherweise doch nicht mehr nötig: Ab Montag wird wieder das geimpft, was auch ursprünglich beim Termin vereinbart wurde. Durch den Astrazeneca-Impfstopp wurden im Reutlinger Kreisimpfzentrum also insgesamt 780 Termine abgesagt. Diese Personen müssen aber nicht mehr mühsam einen neuen Termin vereinbaren. Sie werden vom Kreisimpfzentrum für einen neuen Termin kontaktiert, sagte Landrat Thomas Reumann bei einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Auch im Kreis Sigmaringen war schnelles Umplanen gefragt

Auch im Landkreis Sigmaringen musste nach der Ansage von Gesundheitsminister Jens Spahn gestern Abend heute schnell gehandelt werden: Alle Astrazeneca-Termine für Samstag und Montag bleiben nun doch bestehen, heißt es aus dem Landratsamt. Die betroffenen Personen erhalten nochmal eine Mail aus dem Kreisimpfzentrum. Für die Personen, die heute eine Astrazeneca-Impfung bekommen hätten, kam die Nachricht aus dem Gesundheitsministerium allerdings zu spät: Ihr Termin wird wie geplant auf den 9. April verschoben. Außerdem werden alle Termine vom 16. März am 6. April nachgeholt, die vom 17. März am 7. April, und die vom 18. März am 8. April. Sie finden zur selben Zeit wie ursprünglich vereinbar statt. Alle Impfwilligen erhalten heute ebenso eine Mail, so die Info aus dem Landratsamt.

In Tübingen voraussichtlich wieder Astrazeneca ab Samstag

Auch im Tübinger Impfzentrum wird ab Samstag wieder Astrazeneca eingesetzt. »Alle gebuchten Impftermine bleiben bestehen, die betroffenen Personen wurden bereits informiert«, heißt es in einer Pressemitteilung.  (GEA)

Umfrage