Logo
Aktuell Verkehr

Straßen am Reutlinger Wasenwald noch bis Ende der Woche gesperrt

Das Totholz im Wildgehege ist ein perfektes Zuhause für die vielen seltenen Käfer im Markwasen.
In der Nähe des Reutlinger Wasenwaldes sind einige Straßen gesperrt. Foto: Markus Niethammer
In der Nähe des Reutlinger Wasenwaldes sind einige Straßen gesperrt.
Foto: Markus Niethammer

REUTLINGEN. Noch bis Freitag, 16. April, macht das städtische Amt für Tiefbau, Grünflächen und Umwelt im Reutlinger Markwasenwald rund um Damwildgehege und Schaf-Waldweide umfangreiche Baumkontrollen. Ab Mittwoch, 14. April, ist daher zwischen dem Kreisverkehr und dem Schützenhaus verlaufende Abschnitt der Ringelbachstraße sowie der zwischen dem Kreisverkehr und dem Carlo-Schmid-Heim verlaufende Abschnitt der Rudolf-Harbig-Straße für Autofahrer und Fußgänger gesperrt. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert. (pm)