Logo
Aktuell Hilfe

Städtefreundschaftsverein Reutlingen bittet um Sachspenden für Amicizia Pistoia

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt neben einem Mäppchen
Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt neben einem Mäppchen auf einem Tisch. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild
Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt neben einem Mäppchen auf einem Tisch. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

REUTLINGEN. Auch wenn die Corona-Inzidenzen in der Toskana und in der Provinz Pistoia zurzeit einigermaßen überschaubar seien, wie Thomas Becker, Vorsitzender des Städtefreundschaftsvereins Amicizia Pistoia-Reutlingen, schreibt: Arbeitslosigkeit und soziale Not hätten Familien auch dauerhaft in prekäre soziale Notlagen gebracht. »Ausreichende staatliche Unterstützung ist leider kaum in Sicht«, berichtet Becker. Nun stehe das neue Schuljahr an, und Schulmittelfreiheit gebe es in Italien nur bedingt oder gar nicht. Deshalb ruft der Städtefreundschaftsverein Amicizia Pistoia-Reutlingen zu einer Spendenaktion auf: Schulmaterialien wie Füller, Blöcke oder Stifte können vom 30. August an bis 3. September in der Volkshochschule Reutlingen abgegeben werden. Stadtrat Andreas vom Scheidt transportiert die Spenden dann direkt nach Pistoia, um sie dort der Schulverwaltung zu übergeben. (v)