Logo
Aktuell Jugendpresse

Reutlinger »Kurzschluss« erhält Preis als beste Online-Schülerzeitung

Fast 2000 Schülerzeitungen werden jedes Jahr zum Wettbewerb eingesandt. Foto: Jugendpresse DE/ Kurt Sauer
Fast 2000 Schülerzeitungen werden jedes Jahr zum Wettbewerb eingesandt.
Foto: Jugendpresse DE/ Kurt Sauer

REUTLINGEN. Beim prestigeträchtigen Schülerzeitungswettbewerb der Länder hat der "Kurzschluss", die Schülerzeitung des Isolde-Kurz-Gymnasiums, den Onlinepreis in der Kategorie Gymnasium gewonnen. Wie die Jugendpresse Deutschland e. V. am Montag mitteilte, habe der Onlineauftritt der Schülerzeitung die Jury "auf ganzer Linie überzeugt". Mit der Auszeichnung erhalten die Schülerinnen und die Schüler einen Geldpreis von 1000 Euro. Dieser Erfolg ist besonders bemerkenswert, da der Blog der Schülerzeitung erst seit einem Jahr im Netz steht. Trotz dieser kurzen Zeit ist es der jungen Redaktion gelungen, auch die letztjährigen Sieger vom Thron zu stoßen. "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, gerade in dieser schwierigen Zeit gibt uns das natürlich Rückenwind", sagt Chefredakteur Anton Schneider. Die preisgekrönte Webseite ist unter "www.kurzchlussikg.de" zu finden.

Der Schülerzeitungswettbewerb der Länder wird von der Jugendpresse Deutschland e. V. und der Kultusministerkonferenz organisiert und als Hauptpartner vom Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) unterstützt. Unter dem Titel »Kein Blatt vorm Mund« bewerben sich seit 2004 jährlich fast 2000 Schülerzeitungsredaktionen. Der »Kurzschluss« und die anderen Gewinner sollen im September bei einem Festakt in Berlin ausgezeichnet werden.

Die Preise für die Printausgaben der besten Schülerzeitungen und die Onlinepreise werden in verschiedenen Kategorien vergeben, getrennt nach den Schulformen Grundschule, Hauptschule und Realschule sowie für Förderschulen, Berufliche Schulen und Gymnasien. (pm)