Logo
Aktuell Sammeln

Landgestüt Marbach: Die Pferde-Briefmarken sind 2022 besonders süß

Auf einer der neuen Briefmarken sind mehrere Schimmel zu sehen, die neben einem braunen Pferd traben.
Auf einer der neuen Briefmarken sind mehrere Schimmel zu sehen, die neben einem braunen Pferd traben. Foto: GEA-Repro
Auf einer der neuen Briefmarken sind mehrere Schimmel zu sehen, die neben einem braunen Pferd traben.
Foto: GEA-Repro

GOMADINGEN. Zum Jahresbeginn hat die sMAIL/GEA Post-Service GmbH neue Briefmarken mit eindrucksvollen Motiven des traditionsreichen Haupt- und Landgestüts Marbach herausgegeben. Diese Briefmarken sind ab sofort im Online-Shop erhältlich und können einfach und bequem über jedes mobile Endgerät bestellt werden.

Der Post-Service, der in Reutlingen seinen Sitz hat, stellt auf seinen Briefmarken jedes Jahr regionale Projekte oder Institutionen vor. »Diesmal wollten wir einmal den Fokus auf die Alb legen«, schildert Wolfgang Schmid, Geschäftsführer der GmbH, »und haben uns daher für das Land- und Hauptgestüt Marbach entschieden.« Eine entsprechende Anfrage sei dort sehr positiv aufgenommen worden. Das Gestüt habe wunderschöne Pferdebilder für die verschiedenen Wertzeichen zur Verfügung gestellt.

80.000 Briefmarken

Rund 80 000 Briefmarken hat die sMAIL/GEA Post-Service GmbH mit Marbacher Motiven drucken lassen. »Sie sind bereits erhältlich und gelten das ganze Jahr über«, betont Schmid.

Die Preise für die Briefmarken bewegen sich zwischen 0,69 Euro für Postkarten, 0,83 Euro für Standardbriefe, 0,98 Euro für Kompaktbriefe, 1,58 Euro für Großbriefe und 2,73 Euro für Maxibriefe. Bezahlt werden können sie vorab per Kreditkarte, Paypal, Sofort-Überweisung oder Lastschrifteinzug. (eg/GEA)

www.smailgmbh.de