Logo
Aktuell Gastronomie

In Reutlingen soll ein Beachclub an der Echaz eröffnen

An der Echaz, mitten in Reutlingen, wollen Uwe Grauer (links) und Sebastian Keinath im Mai einen Beachclub eröffnen.
An der Echaz, mitten in Reutlingen, wollen Uwe Grauer (links) und Sebastian Keinath im Mai einen Beachclub eröffnen. Foto: PR
An der Echaz, mitten in Reutlingen, wollen Uwe Grauer (links) und Sebastian Keinath im Mai einen Beachclub eröffnen.
Foto: PR

REUTLINGEN. Wenn in den vergangenen Monaten über Gastronomie gesprochen wird, dann selten etwas Erbauliches. Restaurants im Kreis Reutlingen bleiben dicht, viele Wirte fürchten um ihre Existenz, Brauereien müssen Bier wegschütten, versprochene finanzielle Hilfen vom Bund kommen gar nicht oder zu spät. Dass in der Reutlinger Innenstadt bald ein neues gastronomisches Angebot entstehen soll, ist deshalb eine willkommene Abwechslung.

Snacks und Drinks am Wasser

Die Wirte Uwe Grauer (Joli, Alexandre, Mezcalitos) und Sebastian Keinath (Kaiserhalle, Kupferäffle) planen im Bürgerpark, eingerahmt von Stadthalle und Tübinger Tor, einen Beachclub zu eröffnen. »In diesem Jahr an den Strand zu fahren, erscheint uns derzeit noch in weiter Ferne. Deshalb möchten wir euch mit unserem ›StattStrand‹ eine Relaxing-Area in der eigenen Stadt bieten«, schreiben die beiden auf Facebook. Auf den Grünflächen an der Echaz können die Bürger dann Drinks und Snacks genießen – Wasserrauschen inklusive.

Das Ganze ist als sogenannte Pop-up-Location konzipiert. Das heißt: Statt eines festen Gebäudes wird es zwei mobile Holzhütten für Ausschank und Essensausgabe geben, plus Stehtische und Liegestühle. Bis zu 100 Personen haben hier Platz. Der »StattStrand« soll täglich von 16 bis 24 Uhr geöffnet haben, am Wochenende sogar bis 1 Uhr. Bei schlechtem Wetter bleibt die Location dicht.

Laufzeit vorerst von Mai bis September

Wenn es die Corona-Verordnung zulässt, soll der Betrieb im Mai starten. Das Genehmigungsverfahren läuft noch, Grauer ist aber optimistisch, dass das Projekt bewilligt wird. Wie lange der Beachclub an der Echaz bestehen bleibt, ist noch nicht ganz klar. Vorerst ist eine Laufzeit bis September geplant. »Wir hätten das gerne als dauerhaftes Angebot«, sagt Grauer. Es sei aber noch nicht klar, was mit dem Gelände passiert, wenn das Stadthallenhotel gebaut wird. (ege)