Logo
Aktuell Pandemie

Impfstoff wird knapp: Wie wirkt sich das aufs Reutlinger Impfzentrum aus?

In Reutlingen fallen kommende Woche keine Impftermine aus.  FOTO: NIETHAMMER
In Reutlingen fallen kommende Woche keine Impftermine aus. FOTO: NIETHAMMER
In Reutlingen fallen kommende Woche keine Impftermine aus. FOTO: NIETHAMMER

KREIS REUTLINGEN. Den Impfzentren im Land droht in der kommenden Woche ein Impfstoff-Engpass, hat das Landessozialministerium verkündet. Was bedeutet das für das Kreisimpfzentrum im Reutlinger Kreuzeiche-Stadion?

Der Impfstoff für die kommende Woche sei gesichtert, sagt die Sprecherin des Reutlinger Landratsamt, Christine Schuster, auf Nachfrage: Bürger, die einen Termin ergattert haben, können auch bedient werden – auch Erstimpflinge. Grund ist eine vorsichtige Reutlinger Strategie: »Wir fahren sehr auf Sicht, um zu vermeiden, dass wir Termine absagen müssen.« Ab dem 17. Mai sei dann allerdings unsicher, was und wie viel geliefert werde.

Grund für die erneuten Engpässe ist, wie berichtet, dass vom Bund in Aussicht gestellte Mehrlieferungen nicht in den Impfzentren ankommen. Betroffen sind Astrazeneca, Biontech und Moderna. (GEA)