Logo
Aktuell Aktion

Fotowettbewerb #ReutlingerRiesenrad: Siegerfotos gekürt

Das Siegerfoto. Foto: Nina Mareen Engelhardt
Das Siegerfoto.
Foto: Nina Mareen Engelhardt

REUTLINGEN. Bis zum 4. Oktober 2020 stand der 35 Meter hohe »White Star« auf dem Reutlinger Marktplatz, lud zu einer Fahrt in luftige Höhen ein. In einem Fotowettbewerb haben RT-aktiv, Reutlinger Gastroinitiative (RGI) und Stadtverwaltung die schönsten Bilder rund um das Riesenrad gesucht. Nun hat die Jury die Siegerfotos gekürt.

Gewinnerin des Wettbewerbs ist Nina Mareen Engelhardt. Ihr einzigartiges Motiv hat die vierköpfige Jury bestehend aus dem RGI-Vorsitzenden Uwe Grauer, RT-aktiv-Vorstand Christian Wittel und seiner Tochter Lena sowie Presseamtsleiterin Sabine Külschbach, auf den ersten Blick überzeugt. Das Bild zeigt den nächtlichen Blick auf das beleuchtete Riesenrad und die Innenstadt, aufgenommen aus Richtung Georgenberg. Als Siegprämie erhält die Gewinnerin Reutlinger Gutscheine im Wert von 50 Euro.

Platz Nummer 2. Foto: Uwe Oberhoff
Platz Nummer 2.
Foto: Uwe Oberhoff

Außerdem wurden sechs weitere Motive ausgezeichnet. Über den zweiten Preis darf sich Uwe Oberhoff freuen, den dritten Platz teilen sich Konstantinos Zikidis und Maria G. Schwarz, die außerdem mit einem Sonderpreis in der Kategorie »Kreativität« für ein weiteres eingesendetes Motiv ausgezeichnet wird. Den gleichen Sonderpreis erhält Roland Schubert für seinen Wettbewerbs-Beitrag.

Zu sehen gibt es die Siegerfotos und alle anderen Einsendungen auf www.reutlingen.de/riesenrad (pm)

Der 3. Preis. Foto: Konstantinos Zikidis
Der 3. Preis.
Foto: Konstantinos Zikidis
Einen 3. Preis gewann auch dieses Bild. Foto: Maria G. Schwarz
Einen 3. Preis gewann auch dieses Bild.
Foto: Maria G. Schwarz
Mit einem Kreativpreis wurde dieses Bild ausgezeichnet. Foto: Maria-G.-Schwarz
Mit einem Kreativpreis wurde dieses Bild ausgezeichnet.
Foto: Maria-G.-Schwarz
Mit einem Kreativpreis wurde dieses Bild ausgezeichnet. Foto: Roland Schubert
Mit einem Kreativpreis wurde dieses Bild ausgezeichnet.
Foto: Roland Schubert