Logo
Aktuell Hilfseinsatz

Der Hochwasserzug der Feuerwehr Reutlingen ist zurück aus dem Ahrtal

Feuerwehrrt
Die Feuerwehr Reutlingen im Katastrophengebiet des Ahrtals: Im Vordergrund die gestapelten Sandsäcke. Foto: Feuerwehr RT
Die Feuerwehr Reutlingen im Katastrophengebiet des Ahrtals: Im Vordergrund die gestapelten Sandsäcke.
Foto: Feuerwehr RT

REUTLINGEN/AHRWEILER. Der Hochwasserzug Reutlingen-Stadt, der aus ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen der Abteilungen Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte, Gönningen und Oferdingen bestand, ist seit dem Wochenende aus dem Einsatz in Bad Neuenahr-Ahrweiler zurückgekehrt.

Feuerwehrkommandant Harald Herrmann empfing die Einsatzkräfte der Reutlinger Feuerwehr  mit einem gemeinsamen Essen in der Feuerwache. Harald Herrmann dankte den Männern und Frauen für den hoch motivierten Einsatz, der offenbar kräftezehrend und belastend war. Die Schilderungen aus dem Katastrophengebiet waren dramatisch und erschütternd. Die Solidarität und Hilfe aus dem Land Baden-Württemberg, aber auch aus dem gesamten Bundesgebiet sei beeindruckend, auch die Menschen im Ahrtal von einer Normalität weit entfernt seien. Viel Hilfe werde dort noch notwendig sein, um den Menschen ihre Heimat, das Ahrtal, wieder herzustellen. 

Zuvor hatte Harald Herrmann den zurückkehrenden Hochwasserzug-Landkreis, der aus den Feuerwehren Pfullingen, Lichtenstein und Engstingen, bestand, zurüvk aus dem Katastrophengebiet empfangen. Er freute sich darüber, dass alle Einsatzkräfte wieder gesund aus dem Einsatz zurückgekehrt waren. (pm)