Logo
Aktuell Münsingen

Kleiner Ort mit vielen Besonderheiten

Beschilderter Ortsrundgang zum 750-jährigen Bestehen von Magolsheim. Die zwölf Stationen werden am Samstag eröffnet

Am geschichtlichen Rundgang durch Magolsheim haben Ortsvorsteherin Sabine Ruopp, Stadtarchivar Yannik Krebs, Hans Michael Kehm u
Am geschichtlichen Rundgang durch Magolsheim haben Ortsvorsteherin Sabine Ruopp, Stadtarchivar Yannik Krebs, Hans Michael Kehm und stehend von links: Helmut Knehr und Manfred Waßner mitgewirkt. FOTO: OELKUCH
Am geschichtlichen Rundgang durch Magolsheim haben Ortsvorsteherin Sabine Ruopp, Stadtarchivar Yannik Krebs, Hans Michael Kehm und stehend von links: Helmut Knehr und Manfred Waßner mitgewirkt. FOTO: OELKUCH

MÜNSINGEN. Durch Magolsheim, Münsingens östlich gelegensten Stadtteil, kommt jeder, der irgendwann mal auf der Landesstraße 232 in Richtung Autobahnanschluss bei Merklingen unterwegs ist. Doch durch das einstige Bauerndorf nur durchzufahren, ist eigentlich viel zu schade, weil es hier einiges zu entdecken gibt. Zum Beispiel zwei stattliche Kirchen für kaum mehr als 400 Einwohner, aber auch ein beachtlicher Fruchtkasten, der zugleich das älteste Gebäude des Ortes ist, und in dessen als »Schloss« bezeichneter Teil auch das Rathaus untergebracht worden ist .

Apropos Alter: Dass Magolsheim vor 750 Jahren zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde, gab Anlass zur Schaffung eines geschichtlichen Rundgangs durch den Ortsteil, der jetzt am Samstag, 3. März, zum Auftakt der Jubiläumsveranstaltungen eröffnet werden soll. Dabei übernehmen Hans Michael Kehm, Helmut Knehr und der aus Magolsheim stammende Historiker Manfred Waßner jun. die Führung, die um 15 Uhr, am Bürgerzentrum beginnt. Wer an diesem Tag keine Gelegenheit hat, an der Führung teilzunehmen, kann den geschichtlichen Rundgang auch auf eigene Faust unternehmen, denn nach Vorbild des geschichtlichen Rundgangs, mit dem die Stadt Münsingen bereits seit Jahren gute Erfahrungen gemacht hat in Buttenhausen, wurden auch in Magolsheim überall dort, wo es sich lohnt Tafeln mit entsprechenden Erklärungen installiert. Am Internationalen Museumstag, am Sonntag, 13. Mai, wird durch Magolsheim ein weiterer kostenloser Rundgang angeboten.

Im Jubiläumsjahr soll auch noch eine ausführliche Magolsheimer Chronik herauskommen, an der neben Münsingens Stadtarchivar Yannik Krebs, maßgeblich Michael Kehm, Helmut Knehr und Manfred Waßner jun. mitgeabeitet haben. Mit einem Dorffest am 1. und 2. Juni feiern die Magolsheimer außerdem ihren 750. Geburtstag und im Herbst gibt es eine Wanderung entlang der ehemaligen Gemarkungsgrenze, die durch den früheren Truppenübungsplatz führt. (oel)