Logo
Aktuell Umweltsünden

Wenn am Abend kleine Müllhalden entstehen

Kommunen in der Region kämpfen gegen achtlos weggeworfenen Abfall, der die öffentlichen Plätze verschandelt

Einfach mal einen Haufen Fensterscheiben, Bauschutt und Müllsäcke im Wald entsorgt. So geschehen jüngst bei Walddorfhäslach. Die
Einfach mal einen Haufen Fensterscheiben, Bauschutt und Müllsäcke im Wald entsorgt. So geschehen jüngst bei Walddorfhäslach. Die Polizei ermittelt (links). Überquellende Mülleimer und vermüllte Parkbänke direkt daneben: Ein Bild, das jeder in der Region kennt (rechts). FOTOS: RITTGEROTH Foto: Ralf Rittgeroth
Einfach mal einen Haufen Fensterscheiben, Bauschutt und Müllsäcke im Wald entsorgt. So geschehen jüngst bei Walddorfhäslach. Die Polizei ermittelt (links). Überquellende Mülleimer und vermüllte Parkbänke direkt daneben: Ein Bild, das jeder in der Region kennt (rechts). FOTOS: RITTGEROTH
Foto: Ralf Rittgeroth

WANNWEIL/WALDDORFHÄSLACH/PLIEZHAUSEN. Städte und Kommunen haben in diesem heißen Sommer offenbar verstärkt mit der Vermüllung öffentlicher Plätze zu kämpfen. Fast-Food-Verpackungen, alte Pizzaschachteln, Joghurtbecher, Einweg-Kaffeebecher oder schlicht alte Schnapsflaschen gehören ebenso dazu, wie Mülleimer, die überquellen oder Abfallhaufen, die sich daneben auftürmen und Parkbänke voller alter Bierdosen, Tetrapackschachteln oder Zigarettenkippen.

In den Rathäusern scheint der Grund dafür bereits ausgemacht: Oftmals verlegten viele Menschen den Feierabend einfach von »Drinnen nach Draußen«. In der Stadt Pforzheim nennt man das bereits die »Mediteranisierung der Städte«. Gefeiert wird bei lauen Temperaturen draußen, vor allem an Wochenenden.

In Wannweil, Walddorfhäslach oder Pliezhausen beispielsweise ist das Problem auch bekannt. Und Jonas Baier vom Bürgermeisteramt Wannweil fügt hinzu: »Es gibt auch einige bestimmte Plätze, die immer wieder zugemüllt werden. Dazu gehört leider auch der neue Spielplatz im Grieß.«

In Walddorfhäslach sorgte jüngst ein besonderer Umweltfrevel für Ärger. Ein Unbekannter hatte alte Fensterscheiben, Bau- und Gewerbemüll einfach im Wald entsorgt.

Die Gemeinde Pliezhausen hat gerade wegen des Müllproblems zurzeit die drei gemeindeeigenen Grillplätze gesperrt.