Logo
Aktuell Polizeimeldung

Tübingen: Weiteres Mitglied der mutmaßlichen Einbrecherbande in Haft

Tübinger Richter schickt 32-jährigen Mann in Untersuchungshaft.

Handschellen
Hände in Handschellen. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild
Hände in Handschellen. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

TÜBINGEN/REUTLINGEN. Im Zuge der seit längerem andauernden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Tübingen und der Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen eine mutmaßliche Einbrecherbande konnte am Mittwoch ein weiterer Verdächtiger festgenommen werden. Der 32-jährige Kosovare aus Kirchheim/Teck befindet sich jetzt wie vier weitere Bandenmitglieder, die bereits am 25.10.2021 bei einem Einbruch in einen Einkaufsmarkt in Mundelsheim auf frischer Tat festgenommen worden waren, in Untersuchungshaft. 

Wie bereits berichtet, wird den Männern vorgeworfen, in wechselnder Besetzung für eine schon seit dem vergangenen Jahr andauernde Serie von Einbrüchen in Supermärkte in Baden-Württemberg verantwortlich zu sein. 

Der 32-Jährige, der an dem Einbruch in Mundelsheim selbst vor Ort offenbar nicht mitgewirkt hatte, war bereits im Zuge der vorherigen Ermittlungen als mutmaßliches Bandenmitglied identifiziert worden. Weil er vorübergehend unbekannten Aufenthalts war, wurde nach ihm per Haftbefehl gefahndet.

Schließlich konnten Einsatzkräfte der Kriminalpolizei den Mann am Mittwoch an seiner Wohnanschrift in Kirchheim festnehmen. Der Beschuldigte wurde noch am selben Tag dem Haftrichter beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte. (pol)