Logo
Aktuell PR-Artikel

der maier – die Küche

Seit 20 Jahren bietet der Reutlinger Bäderexperte in seiner Küchenabteilung innovative Einbaulösungen für alle, die neuen Charme in ihre Cuisine zaubern wollen.

Küchenberater-Team der maier, Matthias Wörn und Kim Lehnert.
Das Küchenberater-Team von der maier, Matthias Wörn und Kim Lehnert. Foto: der maier
Das Küchenberater-Team von der maier, Matthias Wörn und Kim Lehnert.
Foto: der maier

Der Traum von einer neuen Küche braucht keine finanziellen Limits zu sprengen. »Eine neue Küche braucht nicht 30.000 Euro zu kosten, wie viele landläufig meinen«, erklärt Fachberater Matthias Wörn. Das gehe auch deutlich günstiger. Wichtig sei allein, dass der Kunde am Ende die Küche bekomme, die er sich vorstelle.

Das A und O bei jedem neuen Küchenprojekt sei eine intensive Beratung, bei der die Bedürfnisse des Kunden im Vordergrund stehen. »Wir versuchen, die Idealvorstellungen des Kunden so genau wie möglich umzusetzen«, erklären die Küchenplaner von der maier, Matthias Wörn und Kim Lehnert.

Küchen mit gehobenem Wohngefühl

Für den ersten kreativen Impuls stehen dem Kunden zwölf Schauküchen zur Verfügung. Hier erlebt er, wie etwa die puristische Premiumküche mit edlen Hightech-Geräten wirkt. Oder wie das Wohngefühl in einer gemütlichen Landhausküche wäre. Besonders einladend wirken die modernen Kochinseln, bei denen sich Familie und Freunde am Herd tummeln können.

»Wir können über 500 Oberflächenvarianten in Holz, Lack, Glas, Keramik und Naturstein  bereitstellen«, so Wörn. Neben der Optik ist für viele vor allem die technische Ausstattung ihrer kulinarischen Kreativzone wichtig. Sei es der Dampfgarer, der herkömmliche Herdfunktionen weit in den Schatten stellt. Sei es die digitale Herdnavigation oder die hippe Quooker-Armatur, die auf Knopfdruck erfrischendes Sprudelwasser oder kochend heißes Nudel- oder Teewasser liefert. Sowie die effektive Pyrolyse-Funktion, mit der lästiges Ofenputzen ein für alle Mal passé ist.

Qualität aus der Region

»Wir führen ausschließlich namhafte Geräte-Hersteller - vor allem Miele und Neff«, erläutert Wörn. Bei den Küchenkonzepten setzt das Unternehmen auf regionale Anbieter wie Leicht und Schüller, die neben ihren Standardprogrammen auch Exklusiv-Serien wie »Next 125« bieten.

Küchenträume per CAD

Der Kunde erhält einen detaillierten CAD-Plan seiner Wunschküche. Ab da heißt es Hinsetzen und Entspannen für die künftigen Chefs de Cuisine. Denn jetzt folgt der Einbau durch die erfahrenen Fachschreiner. Sämtliche Handwerkerleistungen (Baugewerke) werden aus einer Hand geliefert. Ob Fliesen, Wände, Elektrik, Heizung oder Wasser – alles ist im Rundumservice inklusive.