Logo
Aktuell Polizeimeldung

Zwei Fußgänger in Dettingen von Auto erfasst

Rettungswagen im Einsatz
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Nicolas Armer/Archiv
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Nicolas Armer/Archiv

DETTINGEN. Noch unklar ist der genaue Ablauf eines Verkehrsunfalls, bei dem am Dienstagabend zwei Fußgänger schwer verletzt worden sind. Eine 64 Jahre alte Fahrerin eines Ford Fiesta war kurz vor 18 Uhr auf der Kühsteiggasse in Richtung Hülben unterwegs. Im Bereich der Einmündung der Friedenstraße war die Kühsteiggasse aufgrund von am linken Straßenrand geparkter Fahrzeuge verengt.

Aus noch unbekannter Ursache kam es dort offenbar zur Kollision des Ford mit den beiden Fußgängern, bei denen es sich um eine 66-jährige Frau und einen 60 Jahre alten Mann handelt. Ersten Ermittlungen zufolge wurde dabei eine Person auf die Motorhaube aufgeladen und prallte gegen die Windschutzscheibe des Pkw. Der 60-Jährige kam auf der Straße zum Liegen, die Frau auf dem rechtsseitigen Gehweg. Beide Fußgänger zogen sich schwere Verletzungen zu und mussten nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort mit Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert werden. Der Ford, an dem ein Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstanden war, wurde abgeschleppt. Zur weiteren Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständigter hinzugezogen. (pol)