Logo
Aktuell Polizeimeldung

Zwei Verletzte nach Rotlichtfahrt in Reutlingen

Die Missachtung einer roten Ampel ist ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall, bei dem am Montagmittag zwei Personen leicht verletzt worden sind.

Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild
Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild
Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild

REUTLINGEN. Gegen 12.30 Uhr befuhr eine 48 Jahre alte Frau mit ihrem Ford Focus den rechten Fahrstreifen der Stuttgarter Straße in Richtung Metzingen. An der Kreuzung mit der Straße Am Heilbrunnen fuhr sie in die Kreuzung ein, obwohl die Ampel Rot zeigte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden VW Bus eines 58-Jährigen, der die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Dabei wurde der Ford um die eigene Achse gedreht und kam schließlich entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Die Unfallverursacherin kam mit dem Rettungswagen zur genaueren Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Der VW-Fahrer konnte sich selbstständig in medizinische Behandlung begeben. An beiden Pkw war ein Gesamtschaden von zirka 6.000 Euro entstanden. (pol)