Logo
Aktuell Polizeimeldung

Zwei Verletze und 18.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall in Ofterdingen

Krankenwagen
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Schmidt/dpa
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.
Foto: Schmidt/dpa

OFTERDINGEN. Zwei Verletzte, drei beteiligte Fahrzeuge und ein Sachschaden in Höhe von zirka

18.000 Euro ist laut Polizei die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagvormittag auf der Hechinger Straße (B27). Gegen 10.40 Uhr war eine 28-Jährige mit einem VW Golf in Richtung Tübingen unterwegs. Vor der Einmündung der Krummenstraße erkannte sie zu spät, dass die vorausfahrenden Fahrzeuge an der dortigen Ampel abgebremst hatten und fuhr ins Heck eines Skoda, der von einem 64 Jahre alten Mann gelenkt wurde.

Der Skoda wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf den Mercedes einer 71-Jährigen geschoben. Sowohl die Unfallverursacherin als auch die 59 Jahre alte Beifahrerin im Skoda verletzten sich nach derzeitigem Kenntnisstand leicht. Zur weiteren Untersuchung und Behandlung wurde Erstere vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden. (pol)