Logo
Aktuell Polizeimeldung

Zwölftonner gegen Opel: Ein Leichtverletzter

Die Missachtung der Vorfahrt ist Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall, bei dem am Dienstag ein  Mensch verletzt worden ist.

Polizei
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

REUTLINGEN. Der 50 Jahre alte Fahrer eines Zwölftonners fuhr auf Höhe des Gewerbegebiets Mahden von der B 464 ab und bog ohne zuvor anzuhalten nach links auf die K 6721 ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines auf der Kreisstraße aus Richtung Kirchentellinsfurt kommenden, 65-jährigen Opel-Lenkers. Beim anschließenden Zusammenstoß verletzte sich der 65-Jährige leicht und kam mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Opel wurde abgeschleppt.

Durch die Feuerwehr Reutlingen, die zur Fahrbahnreinigung an die Unfallstelle ausgerückt war, wurde ein Spezialreinigungsfahrzeug der Technischen Betriebsdienste zur Unterstützung angefordert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 5.000 Euro. (pol)