Logo
Aktuell Polizeimeldung

Unfall mit Lkw bei Hayingen: Eine Schwerverletzte und 65.000 Euro Schaden

Rettungsdienst
»Rettungsdienst« steht auf der Jacke eines Mannes vor einem Rettungswagen. Foto: Jens Kalaene
»Rettungsdienst« steht auf der Jacke eines Mannes vor einem Rettungswagen.
Foto: Jens Kalaene

HAYNINGEN. Eine Autofahrerin hat bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag nach derzeitigem Kenntnisstand schwere Verletzungen erlitten. Den aktuellen Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge war die 50-Jährige mit einem VW gegen 14 Uhr auf der L 245 in Richtung Hayingen unterwegs.

Aus noch unbekannter Ursache geriet sie mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Mercedes-Benz Actros eines 55-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der VW um die eigene Achse und kam in einer Wasserrinne neben der Fahrbahn zum Stehen. Auch der Lkw kam in der Folge von der Straße ab. Die 50-Jährige musste nach einer medizinischen Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden.

Der Lkw-Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt. Den Gesamtschaden an den Fahrzeugen, die beide geborgen werden mussten, schätzt die Polizei auf circa 65.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme sowie der Reinigung der Fahrbahn war die L 245 bis 19.20 Uhr voll gesperrt. (pol)