Logo
Aktuell Polizeimeldung

Stau nach Auffahrunfall in Tübingen

Westen tragen die Aufschrift »Polizei«
Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild Foto: DPA
Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild
Foto: DPA

TÜBINGEN. Ein Auffahrunfall in der Hegelstraße hat am Donnerstag zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr geführt. Eine 56-Jährige war gegen 7.40 Uhr mit ihrem Renault in Fahrtrichtung Herrenberg unterwegs und erkannte zu spät, dass eine vorausfahrende 26-Jährige mit ihrem Skoda verkehrsbedingt abbremsen musste.

Sie fuhr mit ihrem Renault so heftig ins Heck des Skoda, dass dieser noch auf den davor fahrenden Audi einer 53-Jährigen aufgeschoben wurde. Die 26-jährige Renaultfahrerin verletzte sich durch den Aufprall leicht, eine ärztliche Versorgung vor Ort war jedoch nicht erforderlich. Der nicht mehr fahrbereite Renault musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. (pol)