Logo
Aktuell Polizeimeldung

Schwerer Arbeitsunfall auf Reutlinger Baustelle

Rettungsassistenten liefern eine Notfallpatientin auf einer Trage in ein Krankenhaus ein.
Rettungsassistenten liefern eine Notfallpatientin auf einer Trage in ein Krankenhaus ein. Foto: dpa
Rettungsassistenten liefern eine Notfallpatientin auf einer Trage in ein Krankenhaus ein.
Foto: dpa

REUTLINGEN. Schwere Beinverletzungen hat ein Arbeiter bei einem Unfall auf einem Baustellengelände in der Walther-Rathenau-Straße am Montagvormittag erlitten.

Ein 57-Jähriger fuhr gegen 10.15 Uhr mit einem Lkw auf der Baustelle rückwärts.

Hierbei übersah er den hinter seinem Fahrzeug stehenden Kollegen. Der 30-Jährige war mit einem Fugenschneider mit Schneidearbeiten am Asphalt tätig.

Unglücklicherweise stand der Mann mit dem Rücken zu dem Lastwagen und trug einen Hörschutz, so dass er das akustische Rückfahrsignal des Lasters nicht hörte. Der 30-Jährige wurde zwischen dem 18-Tonner und dem Fugenschneider eingeklemmt. Ein weiterer Kollege sah das Unglück und machte den Fahrer auf den Unfall aufmerksam. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. (pol)