Logo
Aktuell Polizeimeldung

Mercedes rast in Vorgarten und überschlägt sich

Eine medizinische Ursache dürfte den Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge die Ursache für einen spektakulären Verkehrsunfall sein, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Kirchentellinsfurter Straße im Bereich der Einmündung zur Schinkelstraße ereignet hat.

Nachdem sich der Mercedes überschlagen hatte, einen abgestellten Motorroller und einen Lichtschacht beschädigte, blieb der Wagen
Nachdem sich der Mercedes überschlagen hatte, einen abgestellten Motorroller und einen Lichtschacht beschädigte, blieb der Wagen letztendlich vor einem Hauseingang auf den Rädern stehen. Foto: www.7aktuell.de/Alexander Hald
Nachdem sich der Mercedes überschlagen hatte, einen abgestellten Motorroller und einen Lichtschacht beschädigte, blieb der Wagen letztendlich vor einem Hauseingang auf den Rädern stehen.
Foto: www.7aktuell.de/Alexander Hald

REUTLINGEN. Ein 78-Jähriger war gegen 16.45 Uhr mit seiner Mercedes A-Klasse auf der sanft abfallenden und als leichte Linkskurve verlaufenden Kirchentellinsfurter Straße, in Richtung Reutlingen-Degerschlacht unterwegs. Unmittelbar nach dem Ortseingang kam er im Kurvenverlauf und beschleunigend nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und geriet über den Gehweg in einen angrenzenden Vorgarten. In dem Vorgarten durchbrach der Wagen die Strauchbepflanzung, zerstörte die Briefkastenanlage und einen Komposter, bevor er ein Verkehrsschild überfuhr und die an das Grundstück angrenzende Kirchentellinsfurter Straße überquerte.

Nachdem sich der Mercedes überschlagen hatte, einen abgestellten Motorroller und einen Lichtschacht beschädigte, blieb der Wagen letztendlich vor einem Hauseingang auf den Rädern entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung stehen. Der 78-Jährige und seine 68-jährige Beifahrerin mussten nach dem Unfall zur Untersuchung und stationären Aufnahme vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Da zunächst unklar war, ob Personen eingeklemmt wurden, war die Reutlinger Feuerwehr im Einsatz. Dies war zum Glück aber nicht der Fall. Der Mercedes musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden, dürfte sich aber im Bereich von etwa 10.000 Euro belaufen. (pol)