Logo
Aktuell Polizeimeldung

Mann in Reutlingen mit Schusswaffe bedroht

Polizei in Uniform
In Westen gekleidete Polizisten. Foto: dpa/Stein
In Westen gekleidete Polizisten.
Foto: dpa/Stein

REUTLINGEN. Wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung ermittelt das Kriminalkommissariat Reutlingen gegen einen 27-jährigen Mann nach einem Vorfall, der sich am frühen Donnerstagmorgen in der Albstraße in Reutlingen ereignet hat. Dort war es zwischen dem Tatverdächtigen und einem 31-Jährigen gegen 0.30 Uhr zu Streitigkeiten gekommen, bei denen der Verdächtige unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe eines Computers gefordert haben soll, berichtet die Polizei. Im Verlauf dieser Streitigkeiten soll es auch zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Der 27-Jährige konnte noch vor Ort von den alarmierten Polizeibeamten widerstandslos festgenommen werden. Die Waffe, eine täuschend echt aussehende Federdruckpistole, wurde sichergestellt. Der Beschuldigte wurde nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen am Donnerstagnachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt, bis er sich gegebenenfalls vor Gericht verantworten muss. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (pol)