Logo
Aktuell Polizeimeldung

Linienbus in Reutlingen touchiert Rollstuhlfahrer

Bei dem Unfall in der Olgastraße werden fünf Menschen leicht verletzt.

Busfahren soll in Reutlingen ab Januar kommenden Jahres deutlich günstiger und damit attraktiver werden. Das Lead-City-Förderpro
Linienbus in Reutlingen. FOTO: TRINKHAUS
Linienbus in Reutlingen. FOTO: TRINKHAUS

Fünf Verletzte und ein Gesamtschaden von annähernd 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag in der Olgastraße. Gegen 14.45 Uhr bog eine 34-Jährige mit ihrem Hyundai von der Fahrbahn nach links auf einen Parkplatz ab und übersah hierbei einen entgegenkommenden Linienbus. Dessen 68 Jahre alter Fahrer bremste ab und wich nach rechts in Richtung Gehweg aus. Dennoch kam es zu einer Streifkollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Beim Ausweichen geriet der Bus mit den rechten Rädern auf den Gehweg und stieß dort noch mit einem 59-jährigen Mann in einem Rollstuhl zusammen.

Der Rollstuhlfahrer wurde hierbei leicht verletzt. Ebenso erlitten vier zwischen 19 und 77 Jahre alte Fahrgäste im Linienbus bei dem Brems- und Ausweichmanöver leichte Verletzungen. Alle fünf Verletzten wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Wagen der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. (pol)