Logo
Aktuell Polizeimeldung

Lastwagen bleibt an Brücke über die B 27 hängen

Unfall Dreiecksschild
Foto: dpa
Foto: dpa

TÜBINGEN. Weil er die Höhe seines Fahrzeugs falsch eingeschätzt hat, ist ein 60-Jähriger am Dienstagmorgen mit seinem Lkw an der Brücke über die B 27 bei der Ausfahrt Lustnau hängengeblieben. Der Fahrer war gegen 8.30 Uhr mit seinem Lkw mit Kran-Aufbau auf der Bundesstraße in Richtung Tübingen unterwegs. Zudem hatte er noch ein Holzgartenhaus auf seiner Ladefläche geladen. Offenbar war beides zusammen zu hoch, weshalb er beim Durchfahren der Brücke an der Ausfahrt Unterer Wert mit dem Holzhaus hängenblieb. Bei der Kollision wurde nicht nur die Brücke leicht beschädigt, auch Teile der Gartenhütte wurden herausgerissen und auf die Fahrbahn geschleudert. Zudem wurde noch ein nachfolgender Pkw durch die Trümmerteile beschädigt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Während der Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden am Lkw wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Er musste im Anschluss abgeschleppt werden. Der Schaden an der Brücke dürfte sich nach vorläufigen Schätzungen auf etwa 20.000 Euro belaufen. Zur Begutachtung der Schäden und Durchführung der notwendigen Sicherungsmaßnahmen war die Straßenmeisterei im Einsatz. Der Schaden durch die Trümmerteile an dem Pkw wird mit etwa 1.000 Euro beziffert. (pol)