Logo
Aktuell Polizeimeldung

Hoher Schaden nach Unfall im Reutlinger Scheibengipfeltunnel

Polizei
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug »Polizei«. Foto: David Inderlied
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug »Polizei«.
Foto: David Inderlied

REUTLINGEN. Eine Leichtverletzte, ein nicht mehr fahrtaugliches Auto und ein beträchtlicher Gesamtschaden in Höhe von schätzungsweise 40.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag im Scheibengipfeltunnel, sagt die Polizei. Gegen 15.45 Uhr erkannte eine in Richtung Pfullingen fahrende, 53-jährige VW up!-Lenkerin zu spät, dass ein 45-Jähriger seinen VW verkehrsbedingt angehalten hatte und fuhr auf. Eine VW Polo-Lenkerin im Alter von 43 Jahren, die ebenfalls in Richtung Pfullingen unterwegs war, bemerkte den Unfall und stoppte ihren Wagen. Dies gelang einem nachfolgenden, 25 Jahre alten Opel-Lenker jedoch nicht mehr, sodass er ins Heck des Polo krachte und die drei Fahrzeuge ineinanderschob. Beim Unfall zog sich die 43-Jährige, wie bislang bekannt ist, leichte Verletzungen zu. Sie wollte sich selbstständig in medizinische Behandlung begeben. Der Opel musste abgeschleppt werden. (pol)