Logo
Aktuell Polizeimeldung

Hoher Sachschaden: LKW prallt in Ofterdingen auf Porsche und Dacia

Die Beteiligten werden nur leicht verletzt. Der Sachschaden fällt mit etwa 47.000 Euro aber beträchtlich aus.

Blaulicht
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archiv
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

OFTERDINGEN. Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen hat ein Verkehrsunfall geführt, der sich am Mittwochabend auf der B 27/Tübinger Straße unmittelbar nach der Zufahrt Weiherrain ereignet hat. Ein 61-Jähriger war gegen 18.15 Uhr mit seinem Lkw auf der Bundesstraße ortsauswärts in Richtung Tübingen unterwegs. Weil er kurz nach links auf ein aus der Straße Weiherrain mit Sondersignalen nach rechts in Richtung Ortsmitte einbiegendes Feuerwehrfahrzeug schaute, erkannte er zu spät, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Mit großer Wucht krachte er mit seinem Lkw ins Heck eines Porsche Boxter einer 46-Jährigen. Dieser wurde nach vorne geschleudert und drehte sich um fast 180 Grad, bevor er nahezu auf der Gegenfahrbahn zum Stehen kam.

Im Anschluss prallte der Lkw noch ins Heck eines vor dem Porsche stehenden Dacia Sandero einer 46-Jährigen, die vor dem Porsche gestanden war, und schob diesen noch auf einen Skoda Fabia eines 37-Jährigen auf. Die Fahrerin des Porsche und die Fahrerin des Dacia wurden nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Lkw, der Porsche und der Dacia waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden fiel mit insgesamt etwa 47.000 Euro beträchtlich aus. Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war auch die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 20 Feuerwehrleuten im Einsatz. (pol)