Logo
Aktuell Polizeimeldung

Frau am Hauptbahnhof in Tübingen mit Faust ins Gesicht geschlagen

Polizisten
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Stein/dpa
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.
Foto: Stein/dpa

TÜBINGEN. Eine bislang unbekannte Frau schlug am Dienstagnachmittag einer 42-Jährigen unvermittelt, während beide auf einer Wartebank am Tübinger Hauptbahnhof saßen, ins Gesicht, teilte die Bundespolizei mit. Die Geschädigte sowie die unbekannte Frau saßen gegen 15:15 Uhr am gestrigen Dienstag (18.01.2022) am Bahnsteig 1 des Tübinger Hauptbahnhofs. Während die 42-Jährige wohl telefonierte, redete die Täterin auf diese ein. Als sie jedoch darauf nicht reagiert habe, sei sie mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Anschließend stand die Unbekannte auf und verließ den Bahnhof in unbekannte Richtung. Die 42-Jährige klagte über Schmerzen im Nasenbereich, benötigte jedoch keinen Arzt.

Sie erstattete umgehend Anzeige auf dem Bundespolizeirevier in Tübingen. Dort beschrieb sie die Täterin als etwa 25 Jahre alt und 1,60 Meter groß. Sie soll schwarze schulterlange Haare gehabt haben und mit einer schwarzen Jacke und heller Jeanshose bekleidet gewesen sein. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder der Täterin machen können, werden gebeten, sich bei der wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelnden Bundespolizei unter der Rufnummer +49711870350 zu melden. (pol)