Logo
Aktuell Polizeimeldung

Dettinger nach Einbruch ins Rathaus festgenommen

Wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt der Polizeiposten Bad Urach gegen einen polizeibekannten 31 Jahre alten Dettinger der am Sonntagmorgen nach einem Einbruch ins Rathaus festgenommen werden konnte.

Gestellte Szene: Einbrecher am Werk
Gestellte Szene: Einbrecher am Werk Foto: dpa
Gestellte Szene: Einbrecher am Werk
Foto: dpa

DETTINGEN. Durch eine eingeschlagene Scheibe wurde ein Zeuge gegen sieben Uhr aufmerksam und bemerkte, dass sich eine Person im Rathaus aufhielt. Er alarmierte sofort die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen anrückte. Der 31-Jährige, der dies offensichtlich bemerkte, versuchte noch, durch ein Fenster zu flüchten, konnte aber nach wenigen Metern in der Straße Vorderes Gässle von den Einsatzkräften widerstandlos festgenommen werden. Wie sich bei den nachfolgenden Ermittlungen herausstellte, hatte sich der mutmaßliche Einbrecher über das Fenster Zutritt zum Gebäude verschafft. Dort durchwühlte er in zahlreichen Büros die Schränke, Kommoden und Schubladen, wobei er auf einen geringen Münzgeldbetrag und mehrere Schlüssel stieß, die er mitgehen ließ. Das Diebesgut konnte bei dem Festgenommen aufgefunden und sichergestellt werden. Er wurde zur Dienststelle gebracht und nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen am Montagmorgen vorläufig wieder auf freien Fuß gesetzt, bevor er sich gegebenenfalls vor Gericht verantworten muss. Die Ermittlungen dauern an. (pol)