Logo
Aktuell Polizeimeldung

Besoffener Rollerfahrer kracht auf Streifenwagen

Einer Verkehrskontrolle zu entwischen ist einem alkoholisierten Motorrollerfahrer am frühen Sonntagmorgen misslungen.

Alkohol
Foto: dpa
Foto: dpa

REUTLINGEN. Gegen 1.15 Uhr zog der Fahrer des Rollers in der Markwiesenstraße aufgrund seiner unsicheren Fahrweise die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich. Auf die wiederholten Anhaltesignale per Blaulicht, Leuchtschrift und Ton erfolgte durch den 31-jährigen Rollerfahrer keine Reaktion, weshalb er vom Streifenwagen überholt wurde. Auch daraufhin erfolgte keine Reaktion auf die Anhaltesignale, vielmehr fuhr der Zweiradfahrer ungebremst auf den Streifenwagen auf.

Anschließend versuchte der 31-Jährige sich mit dem Roller von der Örtlichkeit zu entfernen, konnte jedoch von den zwischenzeitlich ausgestiegenen Beamten nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß gestellt werden. Hierbei verlor der Rollerfahrer das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Bei der Überprüfung seiner Verkehrstauglichkeit wurde ein Wert von über 2,5 Promille Alkohol gemessen, weshalb eine Blutprobe entnommen wurde. Eine medizinische Versorgung seiner  oberflächlichen Verletzungen war nicht erforderlich. Die Beschädigungen am Roller belaufen sich auf etwa 200 Euro. Am Streifenwagen entstand Sachschaden in Höhe von cica 1.000 Euro. (pol)