Logo
Aktuell Polizeimeldung

Auf der Schlattwiesenstraße ins Schleudern geraten: Vier Schwerverletzte

Fahrerisches Unvermögen und überhöhte Geschwindigkeit sind die Ursachen eines schweren Verkehrsunfalles, den ein 18 Jahre alter Reutlinger am Mittwochabend auf der Schlattwiesenstraße verursacht hat.

Foto: dpa
Foto: dpa

REUTLINGEN. Der Heranwachsende, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, war gegen 20 Uhr mit seinem vollbesetzten Peugeot 206 von der Straße An der Kreuzeiche herkommend auf der Schlattwiesenstraße unterwegs.

In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen Kleinwagen, kam ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen schleuderte über einen Abhang hinab und krachte anschließend gegen mehrere Bäume.

Der Unfallverursacher und seine drei Mitfahrer im Alter von 19 und 24 Jahren mussten mit schweren Verletzungen nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. An dem bereits älteren Peugeot dürfte Totalschaden entstanden sein, der auf etwa 500 Euro geschätzt wird. Der Wagen musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. (pol)